SPD fordert Expertenanhörung zum Öffentlichen Nahverkehr

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
SPD fordert Expertenanhörung zum Öffentlichen Nahverkehr Inge Aures - bayernspd-landtag.de
(BVP) Verkehrspolitische Sprecherin Inge Aures: Schwarz-orange Staatsregierung muss bei diesem Thema endlich vorankommen und dabei Fachexpertise berücksichtigen. Die BayernSPD-Landtagsfraktion fordert in der Sitzung des Ausschusses für Wohnen, Bau und Verkehr eine Expertenanhörung zum Thema Öffentlicher Nahverkehr. "Nach wie vor lässt die Staatsregierung keinerlei Anstrengungen erkennen, die Verkehrswende als Zukunftsthema endlich ernst zu nehmen", betont die verkehrspolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion Inge Aures. "Es ist dringend notwendig, dass Herausforderungen im Klimaschutz und in der Luftreinhaltung mit aller Kraft angepackt werden. Dazu gehört auch, dass die Staatsregierung endlich Fachexpertise zulässt - in Form einer schonungslosen Bestandsaufnahme von Experten. Bisher hat die CSU eine solche Expertenahörung abgelehnt."

Ziel müsse sein, den öffentlichen Verkehr in Bayern sowohl in den Städten als auch in den ländlichen Regionen weiter auszubauen und Stück für Stück kostenfrei zu machen: "Klimaschutz geht nur, indem alle Bevölkerungsschichten mitgenommen werden", betont Aures. "Bayern muss weg von der Autoflut und damit verbundenen Treibgasen. CSU und Freie Wähler dürfen nicht mehr länger tatenlos zuschauen."

Quelle: BayernSPD Landtagsfraktion

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.