Dr. Rüdiger Grube zum Zugunglück bei Bad Aibling / „Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Toten und bei den Verletzten“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Dr. Rüdiger Grube zum Zugunglück bei Bad Aibling / „Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Toten und bei den Verletzten“ Deutsche Bahn - pixabay.com
(BVP) Zum schweren Zugunglück bei Bad Aibling auf der Strecke Holzkirchen–Rosenheim, bei dem zwei Züge der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) zusammengestoßen sind, äußert sich der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube:

„Wir sind tief bestürzt über den Unfall. Den Verletzten und den Angehörigen der Unfallopfer gehört unser tiefes Mitgefühl. Ich habe bereits der Bayerischen Oberlandbahn meine Betroffenheit zum Ausdruck gebracht. Selbstverständlich unterstützen wir die ermittelnden Behörden bei der Aufklärung der Unfallursache. Ich möchte den Rettungskräften und allen Helfern vor Ort für ihren schweren Einsatz ausdrücklich danken.“

Quelle: deutschebahn.com

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.