Radwege sanieren statt grün übermalen / CDU-Fraktion fordert Sonderprogramm zur Instandsetzung von Radstreifen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Radwege sanieren statt grün übermalen / CDU-Fraktion fordert Sonderprogramm zur Instandsetzung von Radstreifen Oliver FRIEDERICI - cdu-fraktion.berlin.de
(BVP) Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt: „Der Berliner Senat scheitert mal wieder an sich selbst. Wer lautstark den Ausbau des Radverkehrs vor sich her trägt und gleichzeitig die Sanierung bestehender Radwege vernachlässigt, ist unglaubwürdig. Denn es kann nicht sein, dass für die Beseitigung unfallträchtiger Risse oder Unebenheiten keine Gelder vorhanden sind, dafür aber bestehende Radstreifen noch dieses Jahr grün übermalt werden sollen. Das passt auch leider so gar nicht zum Anspruch, den diese Koalition mit ihrem Mobilitätsgesetz erhoben hat.

Der Berliner Senat muss unverzüglich ein Sonderprogramm zur Sanierung vorhandener Radwege und Gehwege auflegen. Ergänzend zum erfolgreichen Schlagloch-Sanierungsprogramm sollten den Bezirken jedes Jahr zweckgebundene Mittel zur Verfügung stellen. Die CDU-Fraktion wird für die schnelle Instandsetzung von Rad- und Gehwegen dem Parlament einen entsprechenden Antrag vorlegen.“

Quelle: CDU-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.