Hamburg ist Vorreiter bei innovativen Technologien – auch auf der Straße

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Hamburg ist Vorreiter bei innovativen Technologien – auch auf der Straße Hansjörg Schmidt - SPD Hamburg
(BVP) Hamburg ist Teststrecke für einen sogenannten Ampelphasenassistenten. Gemeinsam mit Projektpartnern hat die Stadt das neue System erfolgreich erprobt. Der Assistent zeigt die optimale Geschwindigkeit an, um an der nächsten Ampel bei Grün weiterfahren zu können.

Hansjörg Schmidt, Fachsprecher Technologie, Innovation und digitale Wirtschaft: „Kommunizierende Ampeln sind eine Innovation, die zu direkter Verbesserung im Alltag führt – wer hat nicht gern Grün an der Ampel. Die erfolgreiche Erprobung der Ampelphasenassistenten ist dabei auch ein wichtiger Meilenstein und eine Grundlage für autonomes Fahren in Hamburg. Durch die Bereitstellung der Ampeldaten, kostenfrei als Open Data, ergeben sich weitere Möglichkeiten der Nutzung, denn mit diesen Daten lassen sich viele spannende Apps entwickeln. Hamburg zeigt hier, wie mit intelligenter Technik die Fortbewegung zukünftig wirtschaftlicher und umweltfreundlicher gemacht wird.“

Dorothee Martin, Fachsprecherin Verkehr: „Die Verkehrstechnik der Zukunft wird in Hamburg Realität. Durch verlässliche Ampelprognosen wird ein reibungsloser und kontinuierlicher Verkehrsfluss ermöglicht. Staus können so besser vermieden werden. Modernste Straßenverkehrstechnik wird in Hamburg angewandt und nach einer Testphase an über 1.000 Ampeln in der Stadt installiert. Damit können sich in Zukunft  Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer noch sicherer, umweltschonender und komfortabler fortbewegen. Ein enormer Gewinn für alle Menschen und die Umwelt in unserer Stadt.“

Quelle: SPD-Bürgerschaftsfraktion Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.

BundesJustizPortal

Der Feed konnte nicht gefunden werden!