Radverkehrsbilanz 2017: Die Luft ist raus!

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Radverkehrsbilanz 2017: Die Luft ist raus! Heike Sudmann - linksfraktion-hamburg.de - Karin Desmarowitz
(BVP) Der Hamburger Senat hinkt beim Ausbau seiner Fahrradinfrastruktur den eigenen Zielen hinterher: Statt 50 Kilometer pro Jahr wurden nur 30 Kilometer neuer Radwege gebaut, im Veloroutennetz wurden von notwendigen 150 Kilometern nur 7,7 Kilometer angefasst (vgl. Drs. 21/12279). "Was für eine magere Bilanz. Bei der Hauptschlagader des Radverkehrs, den Velorouten, besteht laut Senat zwar für 150 Kilometer Handlungsbedarf. Doch 2017 wurden sage und schreibe nur 8 Kilometer davon gebaut. Wann und ob die Planung für den Rest realisiert wird, ist völlig offen. Aus den Reifen der vermeintlichen Fahrradstadt Hamburg ist die Luft raus!", kritisiert Heike Sudmann, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. "Dieselskandal, Stickoxidbelastung: Was braucht der rot-grüne Senat noch an Schreckensmeldungen, um endlich eine echte Verkehrswende einzuleiten? Raus aus dem Auto und rauf auf das Rad – das geht nicht mit dieser Schmalspurpolitik. Der grüne Anbau des Senats erweist sich wieder mal als reines Luftschloss."

Quelle: DIE LINKE. Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.