Ja zum Hessenticket für das Ehrenamt / Ehrenamts-Card noch attraktiver mit einem Hessenticket

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ja zum Hessenticket für das Ehrenamt / Ehrenamts-Card noch attraktiver mit einem Hessenticket Holger Bellino - cdu-fraktion-hessen.de - CDU-Fraktion Hessen
(BVP) Für ehrenamtlich engagierte Menschen will Ministerpräsident Volker Bouffier ein „Hessenticket“ einführen. Zur Anmeldung einer entsprechenden Aktuellen Stunde "Ehrenamts-Card in Hessen. Noch attraktiver mit einem Hessenticket." der CDU-Fraktion erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer der hessischen CDU-Landtagsfraktion Holger Bellino:

„Die Bereitschaft, sich ehrenamtlich in den verschiedensten Lebensbereichen zu engagieren, ist in Hessen außerordentlich groß. Rund zwei Millionen Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in unserem Land unentgeltlich für ihre Mitmenschen und die gute Sache. Diese Freiwilligkeit ist unbezahlbar für unsere Gesellschaft und kann daher nicht hoch genug gewürdigt werden. Nach Vorbild des Schülertickets und des Jobtickets für Landesbeschäftigte sollen nun auch Ehrenamtliche ein bezuschusstes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr erhalten – sofern sie eine Ehrenamtscard besitzen.

Auch die Landesstiftung ‚Miteinander in Hessen‘, die allein im Jahr 2017 etwa 466.000 ehrenamtliche Projekte unterstützt hat, geht auf die Initiative unseres Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier zurück. Ihr Ziel ist es, den Gemeinsinn und das Miteinander in Hessen zu stärken sowie Bürgerinnen und Bürger in den Kommunen bei ihren Projekten und Vorhaben zu unterstützen. Die Landesstiftung bietet auch regelmäßig ‚Stiftungstage‘ in ganz Hessen an. Dort können sich künftige Stifterinnen und Stifter sowie bestehende Stiftungen informieren und austauschen. Neue Gründungen bedeuten für die Menschen in unseren Städten und Gemeinden nämlich ganz konkrete Verbesserungen.

Darüber hinaus haben wir in den vergangenen Jahren die Ehrenamtsagentur und die Stiftungsförderungen gestärkt. Wir haben erfolgreiche Ehrenamtsprojekte für Flüchtlinge auf den Weg gebracht, die Zusammenarbeit mit den Kommunen ausgeweitet, besseren Versicherungsschutz umgesetzt, die Engagement-Lotsen eingeführt und die Ehrenamtssuchmaschine im Internet entwickelt. Diesen Weg setzen wir fort.

Überdies verdient das Ehrenamt als Rückgrat und Kitt der Gesellschaft Verfassungsrang. Wir haben uns deshalb dafür eingesetzt, dass das Ehrenamt als Staatsziel in die Hessische Verfassung aufgenommen wird. Das letzte Wort haben am Ende aber die hessischen Bürgerinnen und Bürger, die über eine solche Verfassungsänderung zusammen mit der Landtagswahl am 28. Oktober 2018 abstimmen.“

Quelle: cdu-fraktion-hessen.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.