Kassel-Calden: Ohne den rote Zahlen schreibenden Regionalflughafen hätte man Kassels Schulen zweimal sanieren können

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Kassel-Calden: Ohne den rote Zahlen schreibenden Regionalflughafen hätte man Kassels Schulen zweimal sanieren können Jan Schalauske - linksfraktion-hessen.de
(BVP) Anlässlich der heutigen Berichterstattung im Wiesbadener Kurier zum defizitären Flughafen Kassel erklärt Jan Schalauske, haushaltspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag: „Gestern gingen Schülerinnen und Schüler in Kassel auf die Straße, um gegen den desolaten Zustand der Schulen zu protestieren. Heute können wir im Wiesbadener Kurier lesen, dass Hessens  Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) offenbar auch in den nächsten Jahren Millionenbeträge für den erfolglosen Flughafen Kassel-Calden verschwenden will.“ DIE LINKE setze sich dafür ein, dass der Regionalflughafen zum Verkehrslandeplatz zurückgestuft werde und als öffentliche Infrastruktur erhalten bleibe. DIE LINKE werde die von den Regierungsparteien CDU und Grüne angekündigte Evaluation zum Thema im Landtag machen und habe deshalb einen Antrag auf die Tagesordnung gesetzt, so Schalauske.

„Mit dem Geld, das für den Ausbau und Betrieb des Flughafens Kassel-Calden aufgewendet wurde und noch wird, hätte man die Schulen in Kassel zweimal sanieren können. Eine ernsthafte Evaluation des Millionengrabs Kassel-Calden kann nur zu dem Ergebnis kommen, dass die Rückstufung zum Verkehrslandeplatz jetzt organisiert werden muss. Das ist auch der Schluss, der nach Lektüre eines  vertraulichen Rechnungshof-Berichts zu Kassel-Calden zwingend ist. Das Geld, das hier eingespart wird, sollte in Nordhessen für sinnvolle Projekte verwendet werden.“

Quelle: Fraktion DIE LINKE im Hessischen Landtag

1 Kommentar

  • Die Linken braucht Keiner

    Mit den 2,3 MILLIARDEN, die Hessen letztes Jahr im Länderfinanzausgleich gezahlt hat, hätte man sehr viel mehr machen können.
    Wobei mit den 30 Millionen, die jedes Jahr ins Kasseler Theater fliesen, natürlich auch sehr viel.
    etc. etc. etc. etc.

    Die Linken braucht Keiner Mittwoch, 13. Dezember 2017 18:57 Kommentar-Link

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.