(BVP) Für die Abc-Schützen beginnt heute in Mecklenburg-Vorpommern mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Für alle „Großen Kinder “ startet die Schule wieder am Montag, den 25.08.2014. Deshalb sind alle Fahrzeugführer aufgefordert, in den kommenden Tagen besonders aufmerksam und rücksichtsvoll zu fahren.„Die Landespolizei wird in der ersten Schulwoche verstärkt vor Schulen und auf Schulwegen kontrollieren“, kündigt Innenminister Lorenz Caffier an. „Da es erfahrungsgemäß lange dauert, bis die Kinder die Regeln und Gefahren im Straßenverkehr wirklich kennen, appelliere ich an alle Fahrzeugführer, sehr vorausschauend und rücksichtsvoll in den ersten Schultagen insbesondere auf die jüngsten Verkehrsteilnehmer einzugehen, den Fuß vom Gaspedal zu…
(BVP) Mit Befremden hat der hochschulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Egbert Liskow, einen Bericht aus der Berliner Zeitung vom 22. August zur Kenntnis genommen, dass ein Regionalexpress, der von Berlin nach Stralsund fährt, ab Dezember nicht mehr verkehren soll. Hierzu erklärt Egbert Liskow: „Bei schlechter Streckenauslastung werden Züge gestrichen – das ist die Formel, nach der bislang in Mecklenburg-Vorpommern verfahren wurde. Man muss diese Formel nicht gut finden, aber zumindest entbehrt sie nicht einer gewissen Logik. Warum nun ein Regionalexpress gestrichen werden soll, der auf einer sehr gut frequentierten Strecke verkehrt, will sich mir nicht erschließen. Zumal dieser Regionalexpress beileibe nicht…
(BVP) Heute wird mit den Arbeiten zum Ausbau der Stettiner Straße in Eggesin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) an der Landesstraße 28 begonnen. Die Fahrbahn befindet sich in einem schlechten Zustand. Sie ist mit Pflastersteinen und "Ausbesserungen" mit Asphalt versehen. Auch der Rad- und Gehweg ist mit Betonplatten verlegt, die starke Unebenheiten aufweisen. Zudem kommt es bei schlechten Witterungsbedingungen zu Problemen bei der Entwässerung. Durch Spurrinnenbildung ist momentan ein Abfließen des Regenwassers streckenweise nicht gegeben.Der Um- und Ausbau der L 28 beginnt vom Stadtzentrum kommend am bereits neu ausgebauten Straßenabschnitt in der Stettiner Straße bei Hausnummer 8 bzw. 79 und endet am Ortsausgangsschild…
(BVP) In Sassnitz nahm Energiestaatssekretärin Ina-Maria Ulbrich am Freitag am Offshore Summit des Fährhafens teil. Auf der Veranstaltung diskutierten Vertreter aus Wirtschaft und Politik über aktuelle und zukünftige Projekte in Nord- und Ostsee sowie Fragen der Netzanbindung.In ihrem Grußwort betonte die Staatssekretärin die Bedeutung der Windenergie für die Energiewende. "Die Windkraft ist ein bedeutender Wachstums- und Jobmotor für Mecklenburg-Vorpommern. Insbesondere die Offshore-Windparks sind ein wesentlicher Baustein der Energiewende. Sie haben große Potenziale hinsichtlich der Grundlastfähigkeit und Versorgungssicherheit. Offshore-Windenergie sorgt in Mecklenburg-Vorpommern für neue Aufträge in der maritimen Wirtschaft und sichert und schafft damit gute Industriearbeitsplätze. Davon profitieren Häfen und Zulieferer…
(BVP) Der Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern, Andreas Katz, wird am Wochenende am Protestcamp der Bürgerinitiative "ProSchiene Hagenow-Neustrelitz" in Lübz gegen die Teilstilllegung der Südbahn teilnehmen. Im Vorfeld der Protestaktion sagte Katz am Freitag (15. August 2014) in Schwerin:"Mit dem Einstampfen der Südbahn schafft die Landesregierung überstürzt Tatsachen, noch bevor sie sich die Mühe gemacht hat, zunächst Optimierungspotenziale für die Strecke aufzuzeigen. Das Verkehrsministerium argumentiert mit unzureichender Rentabilität der Strecke, versäumt es aber, sich produktiv mit den Gründen für sinkende Fahrgastzahlen auseinanderzusetzen. Wir warten seit zwei Jahren auf einen integrierten Landesverkehrsplan, der Leitlinien für eine sozial, ökologisch und ökonomisch…
(BVP) Die Junge Union Rostock wirbt dafür, dass das Nahverkehrsangebot der RSAG in den Geltungsbereich des MV-Tickets der Deutschen Bahn aufgenommen wird.Das MV-Ticket der Bahn berechtigt zur Nutzung der Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn, der ODEG sowie der UBB in M-V sowie auf einigen Länderübergreifenden Strecken. Im gesamten Bundesland beteiligt sich kein ÖPNV-Unternehmen an diesem Angebot.„Gerade in der Urlaubssaison wird wieder deutlich, dass das MV-Ticket der Bahn nicht nur bei Einheimischen sondern auch bei vielen Touristen beliebt ist. Das Angebotskonzept begrüßen wir sehr. Unverständlich ist jedoch, dass die Nutzung des ÖPNV in den Städten nicht Teil des Angebots ist. Dies mindert…
(BVP) In der Folge von regional ergiebigen Niederschlägen des vergangenen Wochenendes weist der Bereich der Warnow im Naturschutzgebiet "Durchbruchstal der Warnow und Mildenitz" nunmehr einen Wasserstand von über 30 cm auf und konnte bereits zu Wochenbeginn wieder für den Kanutourismus freigegeben werden.Am Pegel im Bereich der Fußgängerbrücke wurde eine Wassertiefe von 38 cm gemessen. Die Mitglieder der Freiwilligen Vereinbarung und weitere Partner wurden bereits über die derzeitige Situation informiert. Die übrigen Flachwasserabschnitte an Warnow, Mildenitz und Bresenitz bleiben auch weiterhin nicht befahrbar, da sich die Wasserstände dort weniger deutlich erhöht haben und unterhalb der kritischen Marke von 30 cm geblieben…
(BVP) In Rostock hat Infrastrukturminister Christian Pegel heute (30.07.2014) an der Inbetriebnahme der ersten von 13 neuen Straßenbahnen für die Hansestadt teilgenommen.Minister Christian Pegel: "Die Straßenbahn ist ein wichtiger Bestandteil einer modernen Infrastruktur in einer Stadt. Sie spielt ihre Vorteile klar im Transport vieler Menschen als umweltfreundliches Verkehrsmittel aus. Mit dem Einsatz der neuen modernen Wagen wird gewährleistet, dass die Rostocker und Besucher auch in Zukunft gerne mit der Straßenbahn in Rostock unterwegs sind."Die neuen Niederflur-Straßenbahnen ersetzen nach und nach die im Betrieb befindlichen Tatra-Straßenbahnen in Rostock. Das Gesamtauftragsvolumen liegt bei 37,6 Millionen Euro. Das Land Mecklenburg-Vorpommern fördert die 13…
(BVP) Zur Senkung der Maut für Lastkraftwagen und den Plänen zur Einführung einer Infrastrukturabgabe (PKW-Maut) durch Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) erklärt der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Jochen Schulte:„Es wird Zeit, dass der bayrische Ministerpräsident und CSU-Landesvorsitzende sein Possenspiel um eine PKW-Maut endlich beendet und dem Bundesverkehrsminister und CSU-Parteifreund Dobrindt die Chance gibt, sich vom derzeitigen Maut-Irrweg mit einem Rest von Würde zu verabschieden. Denn durch Seehofers Vorstellungen werden keine Schlaglöcher beseitigt, sondern neue politische Gräben aufgerissen.So muss auf Grund einer EU-Richtlinie die LKW-Maut ab 2015 gesenkt werden. Gleichzeitig treffen die Pläne des CSU-Bundesverkehrsministers zur Einführung einer PKW-Maut auf erhebliche und…
(BVP) Am Rande der Sommertour des Arbeitskreises Wirtschaft der CDU-Fraktion auf Rügen haben sich die Landtagsabgeordneten Wolfgang Waldmüller und Burkhard Lenz für einen zügigen Ausbau der B 96n auf Rügen ausgesprochen.„Neben Klein- und Mittelständlern wie der Tischlerei Rätz in Prora hat der Arbeitskreis Wirtschaft heute auch den Dinosaurierpark in Glowe auf der Insel Rügen besucht. Hier ist ein lohnendes Ausflugsziel entstanden, das auch mit Hilfe einer Förderung in Höhe von zuletzt 160.000 Euro durch das Wirtschaftsministerium unterstützt wurde“, sagte Wolfgang Waldmüller.„Allerdings nutzt das beste touristische Angebot nichts, wenn es aufgrund unzeitgemäßer Infrastruktur von der Nachfrage abgeschnitten wird. Kilometerlange Staus in…
(BVP) Mit dem Wegfall der Führerscheinpflicht für Sportboote und Yachten mit einer Motorleistung bis zu 11,04 KW (15 PS) durch den Bundesgesetzgeber sollten neue Impulse für die Tourismusbranche gesetzt werden. Unbeachtet blieb, dass damit die notwendige Befähigung hinsichtlich der sprengstoffrechtlich notwendigen Kenntnisse für Bootsführer, die pyrotechnische Signalmittel der Kategorie P2 auf ihren Booten mitführen, nicht mehr zwangsläufig gegeben war. Charterunternehmen konnten dadurch die von den Unternehmen mit derartigen Signalmitteln ausgestatteten Boote aus rechtsformalen Gründen weiterhin nicht an Freizeitkapitäne ohne Bootsführerschein ausleihen. Der mit den Änderungen für die Bootsführung beabsichtigte Aufschwung für die Tourismusbranche lief durch die fehlenden Nachweismöglichkeiten sprengstoffrechtlicher Voraussetzungen…
(BVP) Innenminister Lorenz Caffier hat heute im Hafen von Lauterbach auf Rügen zwei Schlauchboote vom Typ Roughneck 636 VFI in den Dienst gestellt und den Wasserschutzpolizeiinspektionen Sassnitz und Wolgast übergeben.„Die neuen Schlauchboote verbessern insbesondere die Arbeitsbedingungen der Polizeibeamten zu Wasser. Ihnen steht nun ein modernes Einsatzmittel zur Verfügung, das für die nächsten Jahre der wasserschutzpolizeilichen Arbeit in allen Belangen gerecht wird“, so der Minister. Die Schlauchboote können in besonders sensiblen Bereichen der maritimen Infrastruktur oder in Strandnähe eingesetzt werden. Durch die Realisierbarkeit einer höheren Geschwindigkeit und Wendigkeit können zügiger die wasserschutzpolizeilichen Einsatzorte erreicht werden. Die Verfolgung schneller Boote von Beschuldigten…
(BVP) Innenminister Lorenz Caffier hat heute Nachmittag in Schwerin 16 neue Funkstreifenwagen an die Polizeipräsidien Neubrandenburg und Rostock sowie an das Landesbereitschaftspolizeiamt übergeben. Die 3 Fahrzeuge des Typs Mercedes-Benz E 250 CDI und 13 Transporter vom Typ Mercedes-Benz Vito 113 CDI ersetzen Altfahrzeuge, die bei ihren Einsätzen auf den Straßen in Mecklenburg-Vorpommern eine Laufleistung von zum Teil bis zu 374.000 km erreicht haben.„Der Funkstreifenwagen ist für die Polizistinnen und Polizisten ein 24-Stunden-Arbeitsplatz und muss deshalb mit den höchsten Sicherheitsstandards ausgestattet sein, damit sowohl die Polizeibeamtinnen und –beamten als auch die Verkehrsteilnehmer hier bestmöglich abgesichert sind“, sagte Innenminister Lorenz Caffier. „Deshalb…
(BVP) Aufgrund mehrerer umgestürzter Bäume im Bereich der Bundesstraße 96 auf Rügen im Burkvitzer- und Kubbelkower Wald wurden diese Bereiche am 2. Juli 2014 eingehend kontrolliert. Im Ergebnis wurden viele windbruchgefährdete Bäume festgestellt.Insgesamt müssen aufgrund der Sturzgefährdung im Burkvitzer Wald 622 Bäume und im Kubbelkower Wald 292 Bäume gefällt werden. Die Fällungen sind dringend notwendig, um die Verkehrssicherheit auf der Straße wieder gewährleisten zu können und mit der zuständigen Naturschutzbehörde abgestimmt. Mit dem Fällen der Bäume wird am Mittwoch (23.07.2014) um 9.00 Uhr begonnen. Dabei wird die Straße aus Samtens kommend kurz vor Bergen halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit…
(BVP) Das Energieministerium hat neue Maßnahmen vorgestellt, mit denen die Verhinderung von Geisterfahrten auf den Autobahnen des Landes noch einmal ausgebaut werden soll. Dafür hat die Straßenbauverwaltung des Landes alle Autobahn-Anschlussstellen im Rahmen von Verkehrsschauen bei Tag und Nacht überprüft und einen Maßnahmenkatalog zur Verbesserung der Übersichtlichkeit erstellt. Zurzeit laufen die letzten Arbeiten, so dass bis zum 1. August 2014 jede Anschlussstelle im Land umgerüstet sein wird.Verkehrsminister Christian Pegel erläutert dazu: "Im Rahmen möglicher Prävention versuchen wir stetig, in allen Bereichen des Straßenverkehrs die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Mit der Umrüstung der Autobahnauffahrten gehen wir gezielt das Problem von sogenannten Geisterfahrten…