Bundeskartellamt bestätigt harten Wettbewerb im Tankstellenmarkt

Sondermeldung*

In seinem Bericht zum dreijährigen Bestehen der Markttransparenzstelle hat das Bundeskartellamt den harten Wettbewerb im Tankstellenmarkt bestätigt. „Deutschlands oberste Wettbewerbsbehörde hat in einer bundesweiten Langfrist-Beobachtung ermittelt, dass die Entwicklung der Kraftstoffpreise im Wesentlichen der Entwicklung des Rohölpreises gefolgt ist“, sagte Christian Küchen, Hauptgeschäftsführer des Mineralölwirtschaftsverbandes. „Das belegt unsere eigenen Untersuchungsergebnisse: In der Konkurrenz um jeden Tankkunden richten sich die Benzin- und Dieselpreise ganz eng an den Einkaufspreisen für Kraftstoffe aus, die wiederum an den Ölpreis gekoppelt sind.“...

A19: Sperrung der Brücke über den Petersdorfer See wird ausgeweitet

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

(BVP) Die Brücke über den Petersdorfer See im Zuge der Bundesautobahn A19 wird seit gestern mit Wirkung zu 19:00 Uhr für den Schwerverkehr über 3,5 Tonnen in Richtung Rostock gesperrt. Damit wird die seit vergangener Woche ausgesprochen Sperrung für LKW über 7,5 Tonnen ausgeweitet. Die Umleitung ab der Anschlussstelle Röbel für den Schwerverkehr bleibt bestehen.

Hintergrund der erweiterten Anordnung ist die Missachtung des Überfahrverbotes von über 2.000 schweren LKW zwischen Beginn der Sperrung am 29. April 2015 und dem heutigen Vormittag.

Um zu verhindern, dass die LKW, die das Fahrverbot ab der Anschlussstelle Röbel ignorieren, tatsächlich über die Brücke fahren, werden diese vor der Abfahrt Waren gezwungen sich rechts einordnen. Dazu werden im Laufe des 6. Mai Stahlwände aufgestellt, die den Schwerverkehr direkt in die Abfahrt leiten.

Zusätzlich wird die linke Fahrbahn so eingeschränkt, so dass LKW diese nicht mehr nutzen können. Auch eine Höhenbegrenzung wird geprüft.

LKW, die in Waren von der Autobahn geleitet werden, sollen von dort die A19 zurück zur Anschlussstelle Röbel fahren, um dann die Umleitung über die B198, die B103 und die B192 zur Anschlussstelle Malchow zu nutzen.

Quelle: regierung-mv.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.