Beate Schlupp: Schienenersatzverkehr zwischen Löcknitz und Stettin wird verbessert – Anschluss soll sichergestellt werden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Beate Schlupp: Schienenersatzverkehr zwischen Löcknitz und Stettin wird verbessert – Anschluss soll sichergestellt werden Beate Schlupp - landtag-mv.de - CDU-Fraktion
(BVP) Der Schienenersatzverkehr zwischen Löcknitz und Stettin soll sich mit dem neuen Ersatzfahrplan verbessern. Darüber informierte heute die CDU-Landtagsabgeordnete Beate Schlupp.

„Die Ersatzbusse aus Richtung Stettin sind in Löcknitz häufig zu spät angekommen. Viele Reisende haben deshalb ihren Anschluss verpasst oder mussten unnötig warten. Nach zahlreichen Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern habe ich mich an das zuständige Verkehrsministerium gewandt. Von dort wurde mir mitgeteilt, dass die Abfahrtszeiten der Busse in Stettin künftig fünf Minuten früher gelegt wurden. Damit soll der Anschluss in Löcknitz sichergestellt werden. Der neue Ersatzfahrplan gilt seit gestern. Eine gute Bahnanbindung ist für unsere Region wichtig. Ich hoffe, dass die Probleme mit dem neuen Fahrplan behoben sind“, teilte die CDU-Abgeordnete heute in Schwerin mit.

Quelle: cdu-fraktion.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.