DTV-Statement zur EU-Pauschalreiserichtlinie

Sondermeldung*

„Tourismusorganisationen, die als Reisevermittler tätig sind, können nun endlich aufatmen: Die Gefahr, beim Zusammenstellen und Abrechnen der sogenannten ‚verbundenen Reiseleistungen‘ versehentlich wie ein Reiseveranstalter zu haften, ist gebannt. Statt aufwendig jede Reiseleistung einzeln und getrennt voneinander zu bezahlen, soll am Ende ein gemeinsamer Bezahlvorgang stehen. Jedem Kundengespräch soll zudem ein neutrales Beratungsgespräch vorangehen. Damit ist diese Kuh vom Eis“, sagt Claudia Gilles, Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV). Gestern hatte Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, auf einer...

Neuer, vergrößerter Parkplatz für Besucher in Plau am See / Glawe: Verkehrslage wird entlastet – Urlauber, Tagesausflügler und Anwohner profitieren

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Neuer, vergrößerter Parkplatz für Besucher in Plau am See / Glawe: Verkehrslage wird entlastet – Urlauber, Tagesausflügler und Anwohner profitieren Harry Glawe - landtag-mv.de - CDU-Fraktion
(BVP) Die Stadt Plau am See (Landkreis Ludwigslust-Parchim) plant den Ausbau des touristischen Parkplatzes nahe der Burganlage an der Quetziner Straße. „Mit dem Ausbau des Parkplatzes wird die Verkehrssituation in der Stadt Plau erheblich verbessert. Urlauber, Tagesausflügler und Anwohner werden von den neu geschaffenen, gut erreichbaren Stellplätzen profitieren“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe in Schwerin.

Der Parkplatz soll Plätze für 130 Autos, zwei Reisebusse und sechs Wohnmobile bieten und über einen Weg mit der Burganlage verbunden werden. Die Burganlage in Plau soll langfristig zu einem „Haus des Gastes“ mit Kurgarten umgestaltet werden. „Mit nur wenigen Schritten gelangen Besucher dann vom Parkplatz zur Tourist-Information oder direkt in die Innenstadt. Das steigert die Attraktivität der Stadt“, sagte Glawe.

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort. Die Gesamtinvestition für den Ausbau des Parkplatzes beträgt rund 698.000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Höhe von rund 628.000 Euro.

Quelle: regierung-mv.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.