Bundeskartellamt bestätigt harten Wettbewerb im Tankstellenmarkt

Sondermeldung*

In seinem Bericht zum dreijährigen Bestehen der Markttransparenzstelle hat das Bundeskartellamt den harten Wettbewerb im Tankstellenmarkt bestätigt. „Deutschlands oberste Wettbewerbsbehörde hat in einer bundesweiten Langfrist-Beobachtung ermittelt, dass die Entwicklung der Kraftstoffpreise im Wesentlichen der Entwicklung des Rohölpreises gefolgt ist“, sagte Christian Küchen, Hauptgeschäftsführer des Mineralölwirtschaftsverbandes. „Das belegt unsere eigenen Untersuchungsergebnisse: In der Konkurrenz um jeden Tankkunden richten sich die Benzin- und Dieselpreise ganz eng an den Einkaufspreisen für Kraftstoffe aus, die wiederum an den Ölpreis gekoppelt sind.“...

B 214: Fahrbahnerneuerung zwischen Hillerse und der Einmündung der B 444 / Vollsperrung ab 4. August

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BVP) Auf der Bundesstraße 214 wird zwischen dem Kreisverkehrsplatz bei Hillerse (L 320, Landkreis Gifhorn) und der Einmündung der B 444 die Fahrbahndecke erneuert. Der Abschnitt wird daher ab Montag, 4. August, voll gesperrt. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin.
Wie die Behörde weiter mitteilte, sollen die Arbeiten voraussichtlich bis zum 21. August andauern. Der Durchgangsverkehr wird in dieser Zeit ab Hillerse über die L 320 entweder über Edemissen (B 244) oder über Leiferde (L 283, B 188) zurück zur B 214 geführt, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung. Der überregionale Verkehr wird gebeten, über Peine (B 444, A 2) auszuweichen.

Die Anlieger der Ortschaft Ohof, die direkt an der zu erneuernden Bundesstraße wohnen oder arbeiten und keine Möglichkeit einer rückwärtigen Zufahrt haben, können die B 214 bis zum jeweils nächsten Verbindungsweg befahren; je nach Baufortschritt werden diese jedoch für einige Tage gesperrt. Dabei ist nach Behördenangaben Vorsicht geboten, weil teilweise bis zu fünf Zentimeter hohe Fahrbahnabsätze zu überfahren sind.
Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich. Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.
Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 1,36 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.
     
Bernd Mühlnickel
Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Wolfenbüttel
Geschäftsbereichsleiter
Sophienstraße 5
38304 Wolfenbüttel
Tel: (05331) 88 09-162
Fax: (05331) 88 09-199
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.