Klaus Voussem zum angekündigten Lückenschluss der A1 in der Eifel: Lückenschluss auf der A1: Ende des Stillstands - wir machen Tempo bei der Planung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Klaus Voussem zum angekündigten Lückenschluss der A1 in der Eifel: Lückenschluss auf der A1: Ende des Stillstands - wir machen Tempo bei der Planung Klaus Voussem - landtag.nrw.de - Bernd Schälte
(BVP) Zur Ankündigung von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst die Lücke auf der A1 in der Eifel jetzt zügig schließen zu wollen, erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Klaus Voussem:

„Die Ankündigung den Lückenschluss der A 1 mit einer Neuplanung und mehr Tempo angehen zu wollen ist ein gutes Signal für den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen und die Region Eifel. Viel zu lange sind die Menschen von einer rot-grünen Verhinderungspolitik „hinter die Fichte“ geführt worden.

Die NRW-Koalition geht das dringend notwendige Infrastrukturprojekt hingegen ideologiefrei und ressortübergreifend an. Ein Team von fünf Planern kümmert sich ausschließlich darum. Wir schaffen somit die Voraussetzungen für eine tragfähige Variante, die den gestiegenen Anforderungen an Umwelt-, Natur-und Artenschutz besser gerecht wird.“

Quelle: CDU-Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.