Klaus Voussem zu den aktuellen Plänen der Deutschen Bahn bezüglich des ICE-Sprinters / Erfreulich: Die Halte Hagen und Wuppertal bleiben

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Klaus Voussem zu den aktuellen Plänen der Deutschen Bahn bezüglich des ICE-Sprinters / Erfreulich: Die Halte Hagen und Wuppertal bleiben Klaus Voussem - landtag.nrw.de - Bernd Schälte
(BVP) Heute haben sich Vertreter der DB AG im Verkehrsausschuss auf Einladung der Abgeordneten erneut vielen Fragen gestellt. Dabei war auch der NWL. Es ging um das geplante ICE-Sprinter-Angebot. Dazu erklärt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Klaus Voussem:
 
„Es ist erfreulich, dass wir heute als Zwischenergebnis unseres Dialogs die Zusage der Bahn bekommen haben, dass die Halte Hagen und Wuppertal auch bei einem möglichen ICE-Sprinter erhalten bleiben. Es war uns ein dringendes Anliegen, diese Frage nach dem letzten Gespräch zu klären und damit eine große Sorge von vielen Menschen in diesen Städten zu nehmen.
 
Wir begrüßen auch, dass es mit dem 31. Oktober 2018 einen vorläufigen Zeitplan für ein erstes gemeinsames Konzept zwischen den Beteiligten gibt.
Wir bleiben weiterhin aufmerksam und haben die Planungen der Bahn genau im Blick. Uns ist wichtig, dass innerhalb des neuen Konzepts die Verhältnismäßigkeit bewahrt wird zwischen dem Zeitgewinn und möglichen Einschnitten im regionalen Schienennetz in Nordrhein-Westfalen.
 
Der Nahverkehr ist das Kernstück der Mobilität im Land. Unser Bemühen liegt darin, die Situation für Millionen Pendler in Nordrhein-Westfalen zu verbessern. An dieser Prämisse messen wir jedes Vorhaben – auch das der Bahn.“

Quelle: CDU-Landtagsfraktion Nordrhein-Westfalen

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.