Startschuss für neuen Abschnitt beim Ausbau der B 404 zur A 21 / Autoverkehr wird auf neue Anschlussstelle bei Nettelsee umgelegt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Startschuss für neuen Abschnitt beim Ausbau der B 404 zur A 21 / Autoverkehr wird auf neue Anschlussstelle bei Nettelsee umgelegt Reinhard Meyer - schleswig-holstein.de - Olaf Bathke
(BVP) Startschuss für einen neuen Abschnitt beim Ausbau der Bundesstraße B 404 zur Autobahn A 21 zwischen Stolpe und Nettelsee (Kreis Plön): Wie Verkehrsminister Reinhard Meyer und LBV-SH-Niederlassungsleiter Matthias Paraknewitz bei einem Ortstermin erläuterten, wurden jetzt ein Teil der Fahrbahn der A 21 in Richtung Segeberg sowie die Anschlussstelle Nettelsee fertiggestellt. "Wir legen deshalb den Verkehr der B 404 auf die neue Richtungsfahrbahn auf der Westseite und die neue Anschlussstelle Nettelsee um", sagte Meyer. Laut Meyer und Paraknewitz wurde auch die neue Gemeindeverbindungsstraße zwischen Stolpe und Nettelsee fertiggestellt und wird im Bereich der Anschlussstelle für den Bundesstraßenverkehr genutzt. Zugleich wird die Ortsumgehung Nettelsee im Verlauf der Landesstraße L 49 in Betrieb genommen. Damit fließt der Verkehr auf der L 49 von Bordesholm künftig nicht mehr durch Nettelsee zur Bundesstraße 404. Die Fertig-stellung der östlichen Anbindung des Ortes Nettelsee ist bis zum 12. Mai vorgesehen. Der überregionale Verkehr kann bis zu diesem Zeitpunkt Nettelsee über die B 404 er-reichen. Auch der Verkehr der L 67 wird in diesem Zuge auf die neue Trasse gelegt und erreicht an der neuen Anschlussstelle die B 404.

Nach den Worten von Paraknewitz waren für die neue Anschlussstelle in Nettelsee erhebliche Sanierungen des moorigen Untergrunds sowie der Neubau von fünf Brückenbauwerken und ein großes Regenrückhaltebecken nötig.

Bis zum Sommer 2017 soll die Anbindung von Löptin an die A 21 erfolgen. Die neue Gemeindestrasse wird im Bereich der Anschlussstelle an die L 67 angebunden. Nach der Fertigstellung wird die Anbindung der alten Gemeindestrasse an die B 404 aufgehoben.

Radfahrer müssen für die kommenden Monate weiterhin mit Einschränkungen rechnen: Seit Beginn der Arbeiten im Winter 2012 werden sie über die innerörtliche Straße Kieler Kamp in der Gemeinde Stolpe umgeleitet. Der Radweg an der L 49 wird allerdings nur bis zum Kieler Kamper Weg freigegeben. Ab Kieler Kamper Weg bis Depenau bleibt er auf Grund der Baustelle gesperrt. Paraknewitz: "Eine Umleitungsbeschilderung wird rechtzeitig aufgestellt."

Sämtliche Bauarbeiten werden laut Meyer und Paraknewitz unter Aufrechterhaltung des öffentlichen Verkehrs ausgeführt. Die Fahrbahnbreiten im Baustellenbereich betragen mindestens 6,50 Meter. Aus Gründen der Verkehrssicherheit bleibt die Geschwindigkeit im Baustellenbereich allerdings weiterhin auf 50 km/h reduziert.

Der aktuelle Bauabschnitt wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 abgeschlossen. "Wir bitten nochmals alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um besondere Rücksichtnahme und Umsicht im Baustellenbereich", sagte Meyer und dankte dem LBV-SH für die bisherige zeitgerechte Arbeit: "Damit sind wir auf dieser wichtigen Nord-Süd-Trasse ein erhebliches Stück vorangekommen und haben zudem bereits Baurecht für den Ausbau der B 404 in Höhe des Barkauer Landes. Damit können wir nun auch den Ausbau bis zur Kreuzung B 404 mit der L 49 und K 34 in Nettelsee fortsetzen."

Quelle: lbv-sh.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.