Tagungshotels und Eventlocations

Leasingrechner für Unternehmen - Flottenfinanzierung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Leasingrechner für Unternehmen - Flottenfinanzierung Bild von Niek Verlaan auf Pixabay

Unter Flottenleasing als gewerbliche Flottenfinanzierumg versteht sich das gewerbliche Leasing für eine größere Anzahl von Fahrzeugen. Hierbei wird nicht jedes einzelne Fahrzeug mit einem separaten Leasingvertrag finanziert, sondern vielmehr ein Leasingvertrag für den kompletten Fuhrpark abgeschlossen, was in der Praxis dem Leasingnehmer nicht nur weniger Aufwand, sondern vor allem ein günstigeres Leasing verschafft, das auch noch umfangreich steuerrechtlich geltend gemacht werden kann. Flottenleasingverträge umfassen generell mindestens 5-10 Fahrzeuge als Unternehmensbedarf und werden dann dem Leasingnehmer in einem besonders günstigen Gesamtpaket verkauft. Für Großunternehmen mit einer noch größeren Fahrzeugflotte sind die Konditionen entsprechend noch erheblich günstiger. Die Faustregel gilt, dass das Flottenleasing um so günstiger wird, desto mehr Fahrzeuge die Flottenfinanzierung per Leasing umfasst. Auch für die Versicherungskosten gelten dementsprechend teilweise erheblich Nachlässe im Vergleich zu einem einzelnen Fahrzeug, das geleast wird.

Leasingrechner unverzichtbar

Ein Leasingrechner bietet sich besonders an, wenn ein Unternehmen die Finanzierung seines Fuhrparks als Flottenfinanzierung über ein Leasingmodell kalkulieren will. Gerade beim gewerblichen Leasing bieten sich viele Vorteile für Unternehmen, die eine solide und innovative Flottenfinanzierung benötigen. Allerdings ist auch sehr viel vorab zu beachten. Außerdem spart es bares Geld, das im Umfang einer kompletten Flottenfinanzierung eines Firmenfuhrparks via Leasing bereits erhebliche Summen ausmachen kann. Der Leasingrechner für Unternehmen verschafft einen sicheren Überblick und hilft bei der Entscheidungsfindung. Dabei ist der Wert der Fahrzeuge, die bei der Flottenfinanzierung geleast werden sollen ebenso zu erfassen wie die möglichen monatlichen Leasingraten, der Zinssatz und die Laufzeit des Leasings der Flottenfianzierung. Auch die Leasingkosten variieren natürlich, weil der Leasinggeber damit seinen Gewinn kalkuliert. Auch hier gibt es somit signifikante Unterschiede, die erhebliche Kostendifferenzen ausmachen können. Und jedes Unternehmen muss heute knapp kalkulieren. Das betrifft natürlich auch den Fuhrpark und das mögliche Leasing der Flottenfinanzierung.

Leasingrechner berechnet auch Flottenfinanzierung gewerblicher Art


Beim Leasing einer Flotte müssen auch Rabatte auf die Listenpreise der Fahrzeuge erfasst werden. Außerdem sollten die steuerlichen Vorteile eines Leasings bei der gewerblichen Flottenfinanzierung ebenfalls in einem Leasingrechner erfasst und kalkuliert werden können. Gerade beim gewerblichen Leasing sollte eine Entscheidung für einen Vertragspartner erst nach einem gründlichem Vergleich mit einem leistungsfähigen Leasingrechner getroffen werden. Weitere ausführliche Informationen zum Thema Flottenfinanzierung und einen Leasingrechner für Unternehmen sind auf der Seite fbuf.de zu

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.