(BVP) Der Ballungsraum Boston stößt durch sein enormes Wachstum mittlerweile bei seiner bestehenden Mobilitäts-Infrastruktur an seine Leistungsgrenze. Zwei Audi-Innovationen könnten helfen, das Problem zu beheben: pilotiertes Parken und Audi Ampelinfo online. Video: YouTube - Audi Deutschland
(BVP) „Fakt ist: An den Flughäfen in Nürnberg und Memmingen gibt es noch freie Kapazitäten. Ein von der Flughafen München GmbH in Auftrag gegebenes Gutachten zeigt, dass auch im Erdinger Moos noch zusätzliche Starts und Landungen möglich sind. Wir FREIE WÄHLER fordern daher ein gesamtbayerisches Flughafenkonzept, um den Luftverkehr in Bayern für die Menschen, die Wirtschaft und den Tourismus noch leistungsfähiger zu machen“, betont Thorsten Glauber, verkehrspolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion. Auch aus Sicht des Steuerzahlers sei eine gleichmäßigere Beanspruchung der Flughäfen erforderlich. „Die Flughäfen Nürnberg und Memmingen sind wichtige Infrastruktureinrichtungen für die Wirtschaftskraft der Regionen. Das von uns…
(BVP) Ludwig Hartmann kritisiert Gutsherrenart bei Förderung des Flugverkehrs und Lufthansa-Subvention: „Mit Grundsätzen eines staatlichen Unternehmens nicht mehr vereinbar“.Zu den Vorwürfen des Bayerischen Obersten Rechnungshofs (ORH), die staatliche Münchner Flughafengesellschaft (FMG) habe der Lufthansa Vorteile in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro ohne angemessene Gegenleistung verschafft, erklärt der Fraktionsvorsitzende der Landtags-Grünen, Ludwig Hartmann:„Das offensichtlich hemdsärmelige Geschäftsgebaren des FMG-Geschäftsführers Kerkloh ist mit den Grundsätzen eines staatlichen Unternehmens nicht mehr vereinbar. Nach Gutsherrenart werden hier Millionenförderungen für zusätzliche Flugbewegungen und eine Milliardensubvention an die Lufthansa verteilt, um Wachstum zu erkaufen – und es scheint möglich, dass wir hier nur die Spitze…
(BVP) „Die Pläne für die 2. S-Bahn Röhre sind doch mittlerweile nur noch ein schlechter Aprilscherz“, kommentiert Markus Ganserer die erneute Verzögerung im Zeitplan für die Realisierung des „äußerst fragwürdigen“ 2. S-Bahn Tunnels. „Es kommt aber nicht überraschend, denn es reiht sich ein in eine nicht endendwollende Odyssee aus Planungspannen, ständig neuen Kostensteigerungen und ewigen Scheindebatten über die nach wie vor nicht geklärte Finanzierung.“Das S-Bahn System in München benötige dringend eine Ertüchtigung, um das steigende Pendleraufkommen abfangen zu können. Seit langem sei klar, dass der Bau der 2. S-Bahn Röhre nicht nur die mit Abstand teuerste, sondern auch die schlechteste…
(BVP) Schmutz und Salz haben im Winter dem Auto zugesetzt. Deswegen kommen Autofahrer um einen Frühjahrsputz nicht herum. Der ADAC gibt dafür folgende Tipps.Wäsche: Am einfachsten und umweltfreundlichsten arbeitet eine Waschanlage. Hartnäckiger Schmutz sollte mittels Hochdruckreiniger vorab entfernt werden, sonst wirkt er wie Schmirgelpapier. Nach der Autowäsche gilt es die Lackierung auf Schäden und Steinschläge zu überprüfen und gegebenenfalls zu versiegeln, bevor Rost auftritt.Sicht: Alle Scheiben sollten auch von innen gereinigt und beschädigte Wischerblätter ausgetauscht werden. Ratsam ist weiter ein Blick auf den Wisch- und Kühlwasserstand. Auch Licht und Bremsen sind zu prüfen.Reifen: Wenn keine Gefahr mehr von Eis und…
(BVP) Carsharing funktioniert einfach und problemlos: Auto buchen, einsteigen, losfahren. Beim aktuellen ADAC Test begutachteten wir die Angebote von 14 Carsharing-Betreibern in den neun Städten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Freiburg im Breisgau, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart. Dabei schnitten 26 Stationen mit der Note "gut" ab, vier waren "sehr gut", nur drei Mal gab es "ausreichend". Video: YouTube - ADAC
(BVP) Ist ein Rettungshubschrauber im Anflug, zählt jede Sekunde, um Menschen zu retten. Daher ist es wichtig, die Landung nicht zu behindern. Aber auch auf die eigene Sicherheit ist zu achten. Ein Pilot der ADAC Luftrettung gibt Tipps, wie man sich in dieser Situation richtig verhält. Video: YouTube - ADAC
(BVP) Knapp 1.900 Euro pro Flugbewegung investierte die Flughafengesellschaft München (FMG) in den Jahren 2013 und 2014 in die Förderung von rund 18.000 zusätzlichen Flugangeboten. Die Münchner Förderanstrengungen in Höhe von insgesamt 34 Millionen Euro hatte der Freisinger Grünen-Abgeordnete Dr. Christian Magerl im Februar öffentlich gemacht. Dass hier tatsächlich „verzweifelte Anstrengungen unternommen wurden, um die eigene Position in der Debatte um eine dritte Startbahn zu verbessern“ (Magerl), verdeutlichen neue Zahlen, die der verkehrspolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Markus Ganserer, auf Anfrage aus dem Finanzministerium erhielt. Demnach hat auch die Flughafen Nürnberg GmbH zusätzliche Linienangebote bei der Einführung für drei bis fünf…
(BVP) Markus Ganserer sieht falsche Gewichtung im Bundesverkehrswegeplan und kritisiert von CSU geschürte Erwartungshaltung.Zu den bayerischen Aspekten des an diesem Mittwoch veröffentlichten Bundesverkehrswegeplans erklärt der verkehrspolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Markus Ganserer: „Der Wunschzettel der CSU konnte auch vom parteieigenen Minister Dobrindt nicht annähernd erfüllt werden – er ist eben doch nicht der Weihnachtsmann. Die jetzt vielerorts vorhandenen Enttäuschungen hätten im Vorfeld verhindert werden können, wenn sich die CSU-Regierung auf eine vernünftige Projektliste beschränkt hätte. So aber hat man versucht, es wie bei einem Wunschkonzert jedem Recht zu machen und hat eine vollkommen unrealistische Vorschlagsliste eingereicht. Was allerdings immer noch Bestand…
(BVP) SPD-Haushaltsexperte Halbleib: CSU-Staatsregierung baut riesige versteckte Verschuldung auf - Weitere Probleme beim Steuervollzug und der Sanierung des Gärtnerplatztheaters.Der Bayerische Oberste Rechnungshof (ORH) bestätigt in seinem offfiziellen Jahresbericht die Kritik der SPD-Landtagsfraktion an zu wenigen Investitionen in den Erhalt von Staatsstraßen und Brücken. Dieses Versäumnis sei gleichbedeutend mit einer öffentlichen Verschuldung, stellt der ORH fest. Der SPD-Haushaltspolitiker und Parlamentarische Geschäftsführer Volkmar Halbleib hält der Staatsregierung deshalb vor: „Es macht keinen Sinn, auf der einen Seite Schulden des Freistaats zu tilgen, wenn auf der anderen Seite der Zustand der Staatsstraßen und Brücken ständig schlechter wird. Der unverantwortliche Sanierungsstau ist eine verdeckte…
(BVP) Den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans (siehe Handelsblatt, 15.03.16), der morgen in Berlin vorgestellt wird, kommentieren der grüne Fraktionsvorsitzende im Bundestag Dr. Anton Hofreiter und Landesvorsitzender Eike Hallitzky:Anton Hofreiter: „Wenn Dobrindt den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans am Mittwoch offiziell vorstellt, werden die Straßenbau-Fans in vielen Regionen Bayerns enttäuscht sein. Bayern hatte etwa 400 Straßenprojekte mit einem Volumen von 17 Mrd. Euro nach Berlin gemeldet. Wie das Handelsblatt heute meldet, sind 136 bayerische Straßenprojekte mit einem Finanzbedarf von 5,1 Mrd. Euro im Vordringlichen Bedarf eingestuft. Das ist ein Drittel der Anmeldungen, mehr konnte die Staatsregierung offenbar nicht einmal bei ihrem eigenen Minister durchbringen.…
(BVP) Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann: Baustart im August 2016 für A 94 zwischen Malching und Kirchham - Finanzierungszusage aus Berlin - 450 Meter langer Tunnel als Lärmschutz für Anwohner.Wie Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann heute mitgeteilt hat, ist der Baustart der A 94 zwischen Malching und Kirchham bereits im August 2016, nachdem Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt die Finanzierung zugesagt hat. "Das sind gute Nachrichten aus Berlin für Niederbayern. Nachdem der Planfeststellungsbeschluss bestandskräftig ist und wir die Finanzierungszusage nun in der Tasche haben, kann es losgehen. Die durchgehende Fertigstellung der A 94 rückt damit einen großen Schritt näher", freute sich…
(BVP) SPD-Abgeordnete Zacharias: Mobilität erleichtern statt einschränken - Staat muss studentische Nahverkehrs-Angebote fördern - Forderung nach bayernweitem Semesterticket.Eine klare Absage erteilt die hochschulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Isabell Zacharias, den Plänen der Deutschen Bahn und der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG), die Preise für das sogenannte Semesterticket womöglich drastisch zu erhöhen: "Der Hauptgrund für Studienabbrüche ist, dass sich die jungen Menschen die Ausbildung schlicht nicht mehr leisten können. Denn man muss natürlich auch wohnen, man muss essen und man muss sich fortbewegen können." Insbesondere in den Universitätsstädten lägen die Mieten und die allgemeinen Lebenshaltungskosten für viele an oder bereits über der Schmerzgrenze. Weitere…
(BVP) In anderen Hochschulstädten ist es selbstverständlich, während es sich in München lediglich in einer Pilotphase befindet – das Semesterticket für Studenten. Dafür hagelt es jetzt Kritik vom Münchner FREIE WÄHLER-Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Michael Piazolo: „Das Semesterticket ist bei den Studenten sehr gefragt. Es kann also nicht sein, dass München als Universitätsstadt es nicht schafft, ein Semesterticket auf lange Frist zu etablieren.“ Der Teufel stecke in den Verhandlungen zwischen Studentenwerk München und dem Arbeitskreis Mobilität der Münchner Studierendenvertretungen mit den Münchner Verkehrsunternehmen S-Bahn München, Bayerische Oberlandbahn und der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) sowie dem Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV), so Piazolo.…
(BVP) 100 Jahre BMW Group. Das sind 100 Jahre bayerische Erfolgsgeschichte! Ministerpräsident Seehofer: „BMW ist ein Weltkonzern mit bayerischer Seele. Innovativ, kreativ, nachhaltig und damit weitsichtig stellt BMW die Weichen von Bayern aus in Richtung Zukunft.“ Video: YouTube - Bayern