Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 443

FREIE WÄHLER fordern endgültiges Ende der Pkw-Maut - Glauber: Maut-Geschacher ist eine einzige Polit-Posse

FREIE WÄHLER fordern endgültiges Ende der Pkw-Maut - Glauber: Maut-Geschacher ist eine einzige Polit-Posse Thorsten Glauber - thorsten-glauber.de
(BVP)  Mit einem Dringlichkeitsantrag fordern die FREIEN WÄHLER, die Pkw-Maut endgültig einzustampfen. Thorsten Glauber, Verkehrsexperte der Landtagsfraktion, weist in seiner Rede auf die „Never Ending Story“ des CSU-Rohrkrepierers hin: „Seit 2013 kündigt die CSU die Maut an. Heute, im Jahr 2017, ist die Maut noch immer in weiter Ferne.“ Glauber weist auf ein ADAC-Gutachten hin, das feststellt, dass der Steuerzahler mit der CSU-Maut jedes Jahr rund 120 Millionen Euro draufzahlt. Ein aktuelles Gutachten des Bundestags komme außerdem zu dem Ergebnis, dass das Dobrindt`sche Maut-Konstrukt nicht EU-konform ist. „Das weiß auch die Bundesregierung. Aber ihr geht es ohnehin nicht darum, ausländische Autofahrer an der Straßenfinanzierung zu beteiligen, sondern um den Einstieg in die Nutzerfinanzierung – also das großangelegte ‚Zur-Kasse-Bitten‘ unserer Autofahrer. Diese Idee hegt der Bundesfinanzminister ja schon lange“, stellt Glauber fest. In Richtung SPD sagt der FREIE WÄHLER-Abgeordnete: „Heute schimpfen Sie in Bayern über die Maut, morgen im Finanzausschuss des Bundesrats werden Sie wieder brav den Finger für die Mautgesetze heben. Alles in allem betrachtet macht das die CDU/CSU/SPD-Polit-Posse um die Pkw-Maut in Deutschland komplett.“

Quelle: fw-landtag.de