Großes Interesse an Diskussion zur Mobilitätsstrategie

Großes Interesse an Diskussion zur Mobilitätsstrategie Kathrin Schneider - MIL
(BVP) Infrastrukturministerin Kathrin Schneider hat heute die Diskussion zur Mobilitätsstrategie gestartet. In den Räumen der Industrie- und Handelskammer Potsdam diskutierten 160 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verbänden und Verkehrsunternehmen sowie Fachleuten und Interessengruppen über die zukünftige Gestaltung der Mobilität.

„Mobilität ist für uns mehr als nur Verkehr. Wer am wirtschaftlichen, politischen und sozialen Leben teilnehmen will, muss mobil sein. Deshalb muss dieses Thema zukünftig in allen Politikfeldern stärker mit bedacht werden als bisher. Wir wollen strategische Ziele diskutieren und letztlich vereinbaren, wie Mobilität langfristig gesichert werden soll. Dazu brauchen wir einen möglichst breiten Konsens. Wir werden deshalb mit Workshops und einer Onlinebeteiligung der Bürgerinnen und Bürger eine breite Basis für Beteiligung schaffen. Die Veranstaltung ist der Auftakt für diesen Prozess, deren Ergebnisse in dem Leitbild berücksichtigt werden“, sagte Infrastrukturministerin Kathrin Schneider.

Unterstützt durch das Berliner Beratungsunternehmen „team red“ führt das Ministerium ein umfangreiches Beteiligungsverfahren durch. Nach der regierungsinternen Abstimmung soll die Erarbeitung der Mobilitätsstrategie Ende des Jahres beendet sein.

Quelle: mil.brandenburg.de