Tagungshotels und Eventlocations

Hamburg wird Fahrradstadt / Bill: „Winterdienst für den Radverkehr wird ausgeweitet“

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Hamburg wird Fahrradstadt / Bill: „Winterdienst für den Radverkehr wird ausgeweitet“ Martin Bill - Grüne Bürgerschaftsfraktion Hamburg
(BVP) Der Winterdienst für den Radverkehr wird zur kommenden Winterdienstsaison 2016/17 um 21 Kilometer ausgeweitet. Dies ergibt sich aus der Senatsantwort auf eine Anfrage des Grünen Verkehrsexperten Martin Bill. Bereits im vergangenen Jahr wurde das Streckennetz von rund 150 km um weitere 40 Kilometer ausgeweitet. Der Ausbau basiert auf einer entsprechenden Vereinbarung im Koalitionsvertrag von SPD und Grünen und soll die Entwicklung Hamburgs zur Fahrradstadt weiter vorantreiben.

Dazu Martin Bill, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Radverkehr sinnvoll zu fördern, bedeutet mehr als die Infrastruktur auszubauen. Für attraktive Radwege ist es unheimlich wichtig, diese ganzjährig stetig befahrbar zu halten. Dazu gehört ein umfassender Winterdienst und eine Reinigung der Radverkehrsführung. Deshalb ist es gut, dass wir es geschafft haben, das Winterdienststreckennetz innerhalb von zwei Jahren um über 40 Prozent auszuweiten. Und auch die Reinigung von Radwegen weiten wir in Hamburg aus. Gut, dass die Umweltbehörde, es geschafft hat, die hierfür notwendigen Mittel im Haushalt bereitzustellen. Unser Ziel ist es, dass insbesondere die 14 Velorouten ganzjährig von Laub, Schnee und Eis befreit werden und dort ein sicheres Radfahren unabhängig von der Witterung möglich ist.“

Quelle: gruene-fraktion-hamburg.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.