Jaeger: B96n - Zweiter Bauabschnitt überflüssig

Jaeger: B96n - Zweiter Bauabschnitt überflüssig Johann Georg Jaeger - landtag-mv.de
(BVP) Spatenstich für den Weiterbau der neuen B96n auf Rügen bis Bergen kommentiert Johann-Georg Jaeger, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion BÜDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag M-V: "Schade und sinnlos, dass die Landesregierung auf Biegen und Brechen am Weiterbau der B96n festhält. Hier werden 56 Millionen Euro in einer Investition versenkt, die schlicht keine Verbesserung für Autofahrer und für die Umwelt nur Nachteile bedeutet. Denn auf diesem Streckenabschnitt herrscht ohnehin kein besonderes Staurisiko, das wurde bereits im ersten Bauabschnitt mit der Umgehung in Samtens verringert. Trotzdem handelt die Landesregierung getreu dem Motto: Lieber den Magen verrenken, als dem Wirt was schenken. Und so wird das für die eigentlich unnötige Strecke beantragte Geld denn auch ausgegeben und die Straße gebaut. Dabei hätte es in unserem Land viele Infrastrukturprojekte gegeben, deren Förderung deutlich effektiver und nachhaltiger gewesen wären, beispielsweise Ortsumgehungen oder der Erhalt der Südbahn."

Quelle: gruene-fraktion-mv.de