Suhr: Bahnoffensive geht anders

Suhr: Bahnoffensive geht anders Jürgen Suhr - gruene-fraktion-mv.de
(BVP) Zum heutigen Pressestatement von Ministerpräsident Erwin Sellering und Bahnchef Rüdiger Grube kommentiert der Vorsitzende der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Jürgen Suhr: "Die Ankündigungen von Bahnchef Grube bleiben deutlich hinter den Erwartungen zurück. Von der lautstark angekündigten Bahnoffensive mit dem Ziel, alle Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern im 2-Stundentakt an den IC- oder ICE-Fernverkehr anzubinden, ist nur noch die Strecke Rostock–Berlin übrig geblieben. Nach wie vor bleibt Neubrandenburg vom Fernverkehr abgekoppelt, nach wie vor gibt es nur unzureichende Verbindungen von Schwerin nach Berlin, nach wie vor ist die Verbindung zwischen Stralsund und Berlin auf drei IC/ICE-Züge pro Tag beschränkt. Das Programm der Bahn ist wenig ambitioniert und manifestiert die schlechte Anbindung unseres Landes an das nationale und internationale Bahnnetz. Bahnoffensive geht anders!"

Quelle: gruene-fraktion-mv.de