Tagungshotels und Eventlocations

Hahn-Verkaufsverfahren / Echte Zukunftsperspektive muss im Vordergrund stehen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Hahn-Verkaufsverfahren / Echte Zukunftsperspektive muss im Vordergrund stehen Alexander Licht - cdu-fraktion-rlp.de
(BVP) Die Landesregierung hat heute mitgeteilt, dass sie zum Verkauf des Flughafens Hahn „mit ADC/HNA in abschließende Verhandlungen eintreten“ wird. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Licht:  

„Für uns hat absolute Priorität, dass die Verhandlungen mit höchster Seriosität geführt werden müssen. Für die Auswahl des Bieters, mit dem die abschließenden Verhandlungen geführt werden, ist die Landesregierung verantwortlich. Sie muss sicherstellen, dass sich für die betroffenen Regionen katastrophale Entwicklungen wie beim Nürburgring und beim gescheiterten ersten Hahn-Verkaufsverfahren nicht wiederholen.

Die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen die Sicherheit haben, dass im weiteren Verkaufsverfahren eine echte Zukunftsperspektive für den Flughafen Hahn an erster Stelle steht. Es geht hier um viele Arbeitsplätze und damit um Familienschicksale. Einen Verkauf um jeden Preis, wie im ersten gescheiterten Verkaufsprozess, darf es nicht geben.“       

Quelle: cdu.landtag.rlp.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.