Tagungshotels und Eventlocations
(BVP) Am Montag (06.07.) beginnen auf der Bundesstraße (B) 100 zwischen Gräfenhainichen und Gröbern (Landkreis Wittenberg) die Arbeiten zum Bau der neuen Brücke über die darunter liegende Bahnstrecke. „Neben der Instandsetzung der Straßen richten wir nach wie vor verstärktes Augenmerk auf die Sanierung der Brücken“, betonte Webel. Hier bestehe immer noch Nachholbedarf.Die alte Brücke genügt nach Auskunft von Webel nicht mehr den Anforderungen an die Standfestigkeit und Verkehrssicherheit. Eine Reparatur wäre aus wirtschaftlichen Erwägungen nicht sinnvoll. Insgesamt würden rund drei Millionen Euro in das neue Bauwerk investiert, erklärte der Minister.Im Zuge des Brückenneubaus (Stützweite: 52 m) werden u.a. die beidseitig…
(BVP) Das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr hat im heutigen Kabinett den neuen Landesradverkehrswegeplan zur Abstimmung vorgelegt. Nach diesem Konzept sollen in den kommenden 15 Jahren 294 Kilometer neue Radwege hinzukommen.Nach der heutigen Veröffentlichung der Landesregierung sollen die Landkreise und Gemeinden sowie der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in den nächsten acht Wochen die Möglichkeit zur Beteiligung erhalten.„Nicht nur allein die touristische Entwicklung des Landes braucht sichere Radwege. Daher ist jeder Meter Radweg, der neu geschaffen wird, zu begrüßen – aber wir hätten gern im Parlament über die Strategien bei der Radverkehrswegeplanung und die einzelnen Baumaßnahmen gesprochen und nicht nur das…
(BVP) Sachsen-Anhalts Landesregierung will das Radwegenetz in den kommenden 15 Jahren um exakt 294 Kilometer erweitern. Das sei das Ergebnis der kürzlich durchgeführten Fortschreibung des Bedarfsplans für straßenbegleitende Radwege, erklärte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel heute in Magdeburg nach der Kabinettssitzung. Nach Auskunft des Ministers enthält der aktuelle Radwegeplan 67 Vorhaben an Bundesstraßen mit einer Gesamtlänge von 216 Kilometern sowie 47 entlang der Landesstraßen (78 Kilometer), die vordringlich geplant und gebaut werden sollen. Das geschätzte Gesamtinvestitionsvolumen dafür beträgt knapp 60 Millionen Euro (Bund: rd. 45 Mio. €, Land: rd. 15 Mio. €). Beispielhaft nannte Webel folgende Radwegvorhaben:- B 1 / Parchen…
(BVP) Am Donnerstag (02.07.) beginnen auf der Landesstraße (L) 84 zwischen Heimburg und Derenburg (Landkreis Harz) Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung. „Die vorhandene Infrastruktur auch für künftige Verkehrsbelastungen zu ertüchtigen, hat Vorrang beim Einsatz der knappen Mittel“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor dem Baubeginn. Die Liste der dringenden Vorhaben sei lang und werde schrittweise abgearbeitet.Nach Webels Worten investiert das Land gut eine Million Euro in die Erhaltungsmaßnahme an der L 84. Der betroffene Streckenabschnitt zwischen Derenburg und der Kreuzung mit der L 85 bei Heimburg ist knapp fünf Kilometer lang.Den Auftrag führt ein Unternehmen aus Sachsen-Anhalt aus.Bei planmäßigem Verlauf und gutem…
(BVP) In der kommenden Woche beginnen weitere planmäßige Instandsetzungsarbeiten an Sachsen-Anhalts Autobahnen. Betroffen sind die A 14-Anschlussstelle (AS) Calbe (Saale) im Salzlandkreis und die A 2 östlich von Burg (Landkreis Jerichower Land). Autofahrer müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.Bereits ab Montag (29.06., ca. 7 Uhr) wird die A 14-AS Calbe auf der Richtungsfahrbahn Dresden voll gesperrt. Hier wird für rund 300.000 Euro die knapp 15 Jahre alte Fahrbahndecke erneuert. Gleichzeitig wird an der Landesstraße (L) 63 gebaut, die hier die Autobahn überquert.Alle Autos, die aus Richtung Magdeburg kommend ursprünglich in Calbe abfahren wollen, verlassen die A 14 erst an der AS…
(BVP) Statements des verkehrs-politischen Sprechers der Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt, Dietmar Weihrich, zu den Problemen bei der Genehmigung der ICE-Strecke Erfurt- Halle/Leipzig:„Die fehlende Genehmigung für die ICE-Strecke Halle-Leipzig ist eine Ohrfeige für die Deutsche Bahn. Es ist nicht nachvollziehbar, warum eine Genehmigung bisher nicht erfolgen konnte, obwohl die Planungen bereits seit Mitte der 90iger-Jahre laufen. Insofern wäre genug Zeit gewesen, die Sicherheit der gewählten Ausführungsvariante für die feste Fahrbahn nachzuweisen. Die jetzige Situation mit der fehlenden Genehmigung der ICE-Strecke ist ein riesiges Fiasko, das in seiner Dimension mit dem Flughafen Berlin-Brandenburg, BER, durchaus vergleichbar…
(BVP) Seit gestern (22.06.) laufen in Herrengosserstedt (Burgenlandkreis) die Arbeiten zur Errichtung einer neuen Brücke über den Gutschbach. „Das neue Bauwerk wird der künftigen Verkehrssituation, vor allem aber den Anforderungen an die Tragfähigkeit auf Dauer gerecht“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel.Das Land investiere rund 432.000 Euro in die neue Brücke, deren Vorgängerbauwerk zunächst abgerissen werden müsse, weil dieses nicht mehr standfest und verkehrssicher genug sei, erläuterte der Verkehrsminister. „Neben der Instandsetzung der Straßen richten wir nach wie vor verstärktes Augenmerk auf die Sanierung der Brücken“, betonte Webel. Besonders im Süden des Landes bestehe immer noch Nachholbedarf.Während der Bauarbeiten muss die…
(BVP) Die Fraktionsvorsitzendenkonferenz von CDU und CSU hat heute in Magdeburg eine Entschließung zur Beschleunigung von Verkehrsplanungen beraten. Grundsätzlich habe sich das Instrument der Verbandsklage bewährt. Allerdings sei in den letzten Jahren eine Entwicklung zu beobachten, die Verbandsklage nicht als Möglichkeit des Rechtsbehelfs gegen Planfeststellungsbeschlüsse zu betrachten, sondern als ein ideologiegeleitetes politisches Blockadeinstrument. „Das Verbandsklagerecht muss vor Missbrauch geschützt werden! Verbandsklagen sind berechtigt, wenn sie den Belangen des Umwelt- und Naturschutzes wirksam Geltung verschaffen. Sie dürfen aber nicht zweckentfremdet werden, um wichtige Infrastrukturprojekte per se zu verhindern“, so der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzendenkonferenz, Thüringer Fraktionschef, Mike Mohring. André Schröder, Gastgeber der…
(BVP) Am Montag (22.06.) beginnen an den Bundesautobahnen A 2 bei Burg (Landkreis Jerichower Land) und der A 38 bei Eisleben (Landkreis Mansfeld-Südharz) planmäßige Sanierungsarbeiten. Autofahrer müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen.Auf der A 2 werden auf der Richtungsfahrbahn Berlin, zwischen den Anschlussstellen (AS) Burg-Ost und Theeßen, einzelne Betonplatten erneuert. Während der Arbeiten stehen in der Regel zwei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung. Lediglich für den Einbau der neuen Fahrbahndecke kann teilweise nur je eine Spur genutzt werden. In dieser Zeit kann es zu Staus kommen.Um die Bauzeit auf ein Minimum zu begrenzen, wird hier rund um die Uhr gearbeitet. Bei ungestörtem…
(BVP) Statements des verkehrspolitischen Sprechers der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dietmar Weihrich, anlässlich des Tags der Verkehrssicherheit am 20. Juni:„Bürgerinnen und Bürger in Sachsen-Anhalt sind bundesweit dem Risiko ausgesetzt, bei einem Verkehrsunfall getötet zu werden. Das ist nicht hinnehmbar. Es muss deutlich mehr für die Verkehrssicherheit getan, Verkehrssicherheit muss Chefsache werden. Der erste Schritt wäre ein ambitioniertes Verkehrssicherheitskonzept mit einer Vision zur drastischen Reduzierung der Unfälle und dem Ziel, die Zahl der Verkehrstoten auf Null zu reduzieren, vorzulegen. Darüber hinaus müssen in Sachsen-Anhalt die Tempo-30-Zonen ausgebaut werden. Ihre Vorteile liegen klar auf der Hand: Neben dem verbesserten Lärmschutz für Anwohnerinnen…
(BVP) Am Donnerstag (11.06.) beginnen bei Wenze im Altmarkkreis Salzwedel die Arbeiten zum Bau der neuen Brücke über den Flötgraben. „Wenn die neue Brücke fertig ist, verbessern sich die Bedingungen für die Autofahrer deutlich“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor dem Baustart an der Landesstraße (L) 20. Der Verkehr könne dann flüssiger und auch sicherer über diese wichtige Verbindungsstraße in der westlichen Altmark geleitet werden, fügte er hinzu.Die alte Brücke aus dem Jahr 1906 genügt nach Auskunft von Webel nicht mehr den Anforderungen an die Standfestigkeit und Verkehrssicherheit. Eine Reparatur wäre aus wirtschaftlichen Erwägungen nicht sinnvoll. Das Land investiere insgesamt…
(BVP) Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat einen Antrag der Koalitions-Fraktionen beschlossen, der vorsieht, im Zuge der Evaluierung der Reform der Rundfunkfinanzierung die Veranlagung von nichtprivaten, gewerblich genutzten Kraftfahrzeugen entfallen zu lassen. Derzeit laufen hierzu entsprechende Verhandlungen im Kreise der Länder. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt und medienpolitische Sprecher, Markus Kurze:„Nachdem der Rundfunkbeitrag zum 1. April 2015 erstmals gesunken ist, geht es jetzt darum, die Veranlagung von gewerblich-genutzten Kraftfahrzeugen abzuschaffen. Diese Forderung hat der Landtag heute noch einmal bekräftigt und ist damit einer langjährigen Forderung der CDU-Landtagsfraktion gefolgt. Trotz der bereits erfolgten Senkung des Rundfunkbeitrags zum 1.…
(BVP) Zu der heutigen Verkehrsfreigabe der Ortsumfahrung Bernburg im Zuge der B6n erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe für Landesentwicklung und Verkehr der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Frank Scheurell:„Mit der Eröffnung ihres zweiten Teilabschnitts ist die Ortsumfahrung Bernburg endgültig fertiggestellt. Damit wird Bernburg vom Durchgangsverkehr entlastet und die B6n als leistungsfähige Ost-West-Verbindung durch Sachsen-Anhalt weiter gestärkt. Allein für den heute eröffneten Teilabschnitt wurden in den vergangenen Jahren Mittel in Höhe von rund 66,5 Millionen Euro verbaut. Für den Weiterbau der B6n von der B 183 bei Köthen bis zur A9 liegt bestandskräftiges Baurecht vor. Die Finanzierung dieses Projekts hat auch…
(BVP) „Mit einem Aktionstag wirbt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club, ADFC, für Alternativen zum eigenen Auto. Im Vordergrund stehen dabei Angebot des ÖPNV, das Selber-Ausprobieren von Angeboten und Möglichkeiten des Umweltverbundes sowie die aktiven Mobilitätsformen wie Zu-Fuß-Gehen und Fahrradfahren“, sagt die für Dessau-Roßlau regional verantwortliche Abgeordnete der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Cornelia Lüddemann. Sie freut sich, heute einen Spendenscheck an den Vorsitzenden des ADFC-Regionalverbands, Stephan Marahrens, zu übergeben.Mit 500 Euro aus ihrem Aktionsfonds unterstützt die Fraktion den Aktionstag „Stadtverträgliche Mobilität“ in Dessau-Roßlau am 6. Juni. „Etwa die Hälfte der Pkw-Fahrten in unseren Städten ist kürzer als fünf Kilometer. All diese Fahrten…
(BVP) Der Verkehrs-Ausschuss des Landtages hat heute von der A14-Planung betroffene Einwohner aus der Altmark zum A14-Weiterbauvorhaben durch die Altmark angehört, die negative Auswirkungen der derzeitig vorgesehenen Autobahn-Trassierung aufzeigten – insbesondere die Verlärmung der Siedlungsbereiche. Dazu erklärt Dorothea Frederking, Mitglied für die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Ausschuss für Landesentwicklung und Verkehr: „Mangelhafter Lärmschutz, unzureichende Eingrünung der Trasse, Autobahntrasse in teils nur 600 Metern Entfernung zu Ortschaften, Dammhöhen von bis zu elf Metern – es ist gut, dass uns die Bürgerinnen und Bürger die aus ihrer Sicht bestehenden Fehlplanungen bei der A14 und die für sie daraus resultierende negative Betroffenheit…