Tagungshotels und Eventlocations

Autobahn 14 wird Schauplatz für Kinofilm

Artikel bewerten
(1 Stimme)

(BVP) Die A 14 ist in der kommenden Woche Schauplatz für einige Szenen der aufwendigen Kino-Verfilmung des Romans „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf. Bereits am Sonntag (01.11.) beginnen in der Nähe von Colbitz im Landkreis Börde die Dreharbeiten.

Unter anderem ist eine rasante Actionszene geplant, in der zwei Jugendliche mit ihrem Lada Niva in einen Lkw-Unfall verwickelt sind. Dafür muss die Autobahn vom 01. November (ca. 6 Uhr) bis 06. November (ca. 18 Uhr) voll gesperrt werden.

Der Verkehr wird solange über die Landesstraße 29 (ehemals B 189) geführt. Die Produktionsfirma hat sich nach ausgiebiger Motivsuche letztendlich für die A 14 bei Colbitz als den am besten geeigneten Drehort entschieden. Teile des Films werden auch in Sachsen und Thüringen sowie in Brandenburg und Berlin gedreht.

Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.