Ausbau der A 21 – Land erlässt Planfeststellungsbeschluss für Abschnitt von Klein Barkau bis Nettelsee / Meyer: "Meilenstein für wichtige Nord-Süd-Achse"

Ausbau der A 21 – Land erlässt Planfeststellungsbeschluss für Abschnitt von Klein Barkau bis Nettelsee / Meyer: "Meilenstein für wichtige Nord-Süd-Achse" Reinhard Meyer - schleswig-holstein.de - Olaf Bathke
(BVP) Weiterer Planungsfortschritt für den Ausbau der Bundesstraße 404 zur A 21. Wie Verkehrsminister Reinhard Meyer in Kiel mitteilte, habe die zuständige Behörde im Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH) jetzt den Planfeststellungsbeschluss für den 6,2 Kilometer langen Teilabschnitt zwischen Klein Barkau und Nettelsee erlassen. Der rund 300 Seiten umfassende Beschluss werde zum Jahresbeginn 2017 öffentlich ausgelegt. Die Einzelheiten dazu werden rechtzeitig bekannt gegeben.

"Damit kommen wir ein weiteres Stück auf dieser Strecke voran, die neben der A 7 eine der wichtigsten Nord-Süd-Verkehrsachsen in unserem Land darstellt", sagte Meyer. Zwischen der A 1 bei Bargteheide bis Stolpe ist die B 404 bereits vierstreifig zur A 21 ausgebaut. "Und auch hier gilt: Mit der Infrastruktur geht es in Schleswig-Holstein Stück für Stück voran", sagte Meyer.

Ziel sei es, in den kommenden Jahren einen kontinuierlichen Baufortschritt in Richtung Kiel zu vollziehen. Der rund 1,8 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen Wellseedamm bis Neumeimersdorf mit der Anschlussstelle "Wellseedamm" ist bereits fertig gestellt.

Quelle: schleswig-holstein.de