Der Mietwagen – mit den folgenden Tipps fahren Sie auf der sicheren Seite

Der Mietwagen – mit den folgenden Tipps fahren Sie auf der sicheren Seite

Wenn Sie eine Urlaubsreise antreten möchten oder einen Umzug planen, kann ein Mietwagen eine enorme Erleichterung sein. Denn Sie können sich ganz einfach einen Sprinter mieten oder ein Auto, damit Sie die teuren Parkplatzpreise am Flughafen nicht zahlen müssen.

Ein Mietwagen ist außerdem günstiger als ein Taxi. Sie müssen nicht zu Fuß laufen oder eine lange Zeit auf ein öffentliches Verkehrsmittel warten. Genaugenommen sind Sie deutlich flexibler.

Doch auch bei der Anmietung eines Leihwagens können versteckte Kosten auftreten, die am Ende Ihren Geldbeutel belasten. Aus diesem Grund haben wir für Sie recherchiert und möchten Ihnen in diesem Artikel die wichtigsten Tipps zur Anmietung eines Leihwagens geben.

Die Kreditkartenversicherung

Wenn Sie sich in Deutschland einen Leihwagen mieten, ist eine Standard-Autoversicherung inklusiv. Sollte es jedoch zu einem Unfall kommen, müssen Sie in den meisten Fällen eine Selbstbeteiligung zahlen. Im Ausland sieht das jedoch anders aus. Wenn Sie sich in einem anderen Land ein Auto mieten möchten, sollten Sie sich den Vertrag genau ansehen. Denn nicht bei allen Anbietern ist eine Versicherung enthalten. Das kann im Schadensfall sehr teuer werden.

Es sei denn, Sie entscheiden sich für eine teure Mietwagenversicherung, die Sie extra buchen können. Die Versicherung kann den Mietpreis des Autos jedoch schnell übersteigen. Möglicherweise brauchen Sie diese nicht einmal.

Sind Sie im Besitz einer Kreditkarte? Dann sollten Sie sich das kleingedruckte in dem Kreditkartenvertrag genau durchlesen. Denn Sie können die Kreditkarte für weitaus mehr verwenden, als  bei Amazon Deutschland zu shoppen, im online Casino Schweiz zu spielen oder auf Zalando Österreich zu bezahlen. Lesen Sie sich den Vertrag durch oder rufen Sie direkt bei der Bank an und informieren Sie sich, ob eine Mietwagenversicherung in dem Kreditkartenvertrag enthalten ist. Denn viele große Kreditkartenfirmen bieten eine Versicherung für Mietwagen ohne zusätzliche Kosten an. Informieren Sie sich rechtzeitig, um Kosten im Urlaubsland zu sparen.

Wenn Sie bei der Bank anrufen, um die Richtlinien der Kreditkarte für einen Mietwagen zu überprüfen, sollten Sie auch nachfragen, was diese im Schadensfall abdeckt. Es gibt Banken die Schäden abdecken, die Sie an dem gemieteten Auto verursachen, übernehmen jedoch nicht die von der Mietwagenfirma erhobenen Gebühren. Die Gebühren können sich im Schadensfall ins Unermessliche erhöhen.

Fahren Sie nur auf asphaltierten Straßen

Der Mitarbeiter der Autovermietung erklärt Ihnen wahrscheinlich nur die wichtigsten Dinge. Alles andere finden Sie in dem Vertrag, den Sie mit der Mietwagenfirma abschließen. Doch wer hat schon Lust, sich diese seitenlangen, kleingedruckten Verträge durchzulesen?

Da kann es schnell passieren, dass Sie von einigen wesentlichen Informationen keine Kenntnis haben. So verbieten es zum Beispiel einige Firmen, dass Sie mit dem Mietwagen auf unbefestigten Straßen unterwegs sind.

Wenn Sie bei Ihrer Kreditkarte oder direkt bei der Versicherung eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben und es auf einer unbefestigten Straße zu einem Unfall kommt, wird diese höchstwahrscheinlich nicht für den Schaden aufkommen. Einfach gesagt: Die Versicherung wird ungültig.

Sparen Sie Geld, indem Sie Ihr eigenes Equipment mitbringen

Im Leben zählen immer die kleinen Dinge und das gilt auch für die Automietung. Sie können viel Geld sparen, indem Sie Ihren eigenen Kindersitz oder Ihr eigenes Navigationsgerät von zu Hause mitbringen. Denn bei der Mietwagenfirma müssen Sie für alle Extras bezahlen. Stellen Sie sicher, dass die Autoversicherung diese Kosten nicht in der Rechnung aufführt, wenn Sie diese gar nicht nutzen.