(BVP) Es ist eine der Fragen, die sich Anwärter auf den Führerschein wohl mit am meisten stellen: Welche Fahrschule passt zu mir? Die Auswahl an Angeboten ist hier inzwischen schier nicht mehr zu überblicken und zudem gilt es, vor der Wahl einige wichtige Dinge zu beachten.Kriterien für die Wahl der FahrschuleDer PreisGerade als junger Mensch muss man meist umso mehr auf sein Budget Acht geben. Mit einem Preis im vierstelligen Segment ist selbst der ganz normale PKW-Führerschein (Klasse B) finanziell gesehen kein Pappenstiel. Demzufolge gehört der Preis mit zu den wichtigsten Kriterien bei der Fahrschulauswahl.AusstattungAls Fahranfänger bringt man eine nicht…
(BVP) Auf dem diesjährigen Verkehrspilotentag dreht sich heute und morgen in der Klassikstadt in Frankfurt wieder alles um das Thema Flugsicherheit. In Vorträgen und Diskussionen präsentieren Experten aus der Luftfahrtbranche neue Erkenntnisse und Hintergrundinformationen zu den dringendsten Sicherheitsthemen. Neben vielen weiteren stehen die Themen saubere Kabinenluft, IT-Sicherheit und Industrie 4.0 auf der Agenda. „Die Vereinigung Cockpit setzt sich mit ihren zahlreichen Experten, Arbeitsgruppen und Kontakten in der deutschen und internationalen Luftfahrtbranche dafür ein, dass die Luftsicherheit auf hohem Niveau erhalten bleibt“, so Markus Wahl, Pressesprecher und Vorstandsmitglied der Vereinigung Cockpit. „Die Sicherheit darf auch nicht zugunsten wirtschaftlicher Interessen geopfert werden!“Aber…
(BVP) Es ist immer noch eines der schönsten Gefühle überhaupt: Fliegen. Abheben, über den Dingen schweben, den Wolken nah sein. Wer kann da schon nein sagen!? Die Idee vom Rundflug - einem Flug also, der Passagieren weit mehr bietet als der Streckenflug mit einem Linienflugzeug in 40.000 Fuß - ist nicht neu. Die Idee jedoch, Rundflüge jedem zugänglich zu machen dagegen schon!Flugzeug, Helikopter, Heißluftballon oder Tragschrauber?Das neue Rundflug Portal mein-rundflug.com möchte etwas Übersicht in den überfüllten Dschungel der Rundfluganbieter bringen: Übersichtlich finden potenzielle Passagiere hier Rundflüge in ganz Deutschland aufgelistet, von der Bundeshauptstadt Berlin bis in entlegene Provinzen in den…
(BVP) Es ist schon lange kein Geheimnis mehr: Ein Auto zu kaufen ist wirklich out und wer es doch macht, versucht oft bestmöglichst die laufenden Kosten des Selben zu reduzieren. Womit geht das besser als mit weiteren Nutzern? Neben dem klassischen Mietwagen gibt es inzwischen eine ganze Reihe von Carsharing-Anbietern. Ein Konzept, das hierzulande noch eher in den Kinderschuhen steckt, ist das vermieten von und an Privatpersonen, das sogenannte Peer-to-Peer-Carsharing. Dabei finden die Kommunikation und Verträge meist über eine digitale Plattform statt, welche als reiner Vermittler agiert und ebenso für einen reibungslosen Ablauf unter den Nutzern sorgt.Lamborghini mieten von meinem…
(BVP) Nach einem Autounfall mit Verletzten kann die Hilfe während der ersten Minuten entscheidend sein. Effektive Hilfe setzt jedoch voraus, dass brauchbares Verbandsmaterial an Bord ist. In Deutschland regelt das die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) im Paragraph 35h. Darauf achten auch die Prüfer bei der Kfz-Hauptuntersuchung und mit der DIN 13164 ist wiederum der Inhalt der Sets festgelegt. An welcher Stelle im Fahrzeug das Set jedoch unterzubringen ist, schreibt keine Norm vor. Ebenso wenig ist die äußere Form der Verpackung – also ob fester Kasten oder Tasche – entscheidend. Sie ist lediglich vor Staub, Feuchtigkeit sowie Kraft- und Schmierstoffen zu schützen.Gibt es…
(BVP) Smartphones eignen sich hervorragend als Navigationsgerät für das Auto. Tatsächlich sind die intelligenten Telefone in dieser Disziplin derart gut geworden, dass Sie vielen Saugnapf-Navis überlegen sind. Unverzichtbar ist jedoch eine Smartphone Flatrate (z.B. von discoSURF), um möglichst schnell ans Ziel zu gelangen. Nur durch mobile Datenübertragung können die Handy-Navis ihr volles Potenzial entfalten. Staumeldungen in Echtzeit durch andere Smartphone-NutzerFür die eigentlich Routenberechnung benötigt Ihr Smartphone lediglich GPS. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die vorinstallierte Karten-Anwendung Ihres Geräts nutzen oder eine spezialisierte Navi-App. GPS kostet Sie nichts von Ihrem Datenvolumen. Anders sieht es aus, wenn Sie Staumeldungen in…
(BVP) Der Sprecher der Bürgerinitiativen für Fluglärmschutz in Hamburg und Schleswig-Holstein (BAW), Martin Mosel, kritisiert die Vereinbarungen zum Luftverkehr und Lärmschutz im Entwurf des Koalitionsvertrages von CDU/CSU und SPD. „Mit der vorliegenden Übereinkunft wird der bestehende gravierende Missstand beim Fluglärmschutz zementiert. Es werden die aktuellen Erkenntnisse der Fluglärm-Folgenforschung in Gänze ignoriert. Das Ganze liest sich wie ein Positionspapier der Luftverkehrslobby“, konstatiert Mosel die Aussagen der Koalitionsparteien. Zu den dringenden Aufgaben der neuen Bundesregierung gehört die ausstehende Evaluierung des Fluglärmschutzgesetzes. „Die Erwartungshaltung der Betroffenen ist eindeutig: konsequente Regelungen für mehr aktiven Fluglärmschutz nach der Maxime vermeiden, vermindern und begrenzen. Die effektivste…
(BVP) Die Schiene muss ihre Außenseiterrolle ablegen. Sie muss zum preiswerten und umweltverträglichen Verkehrsmittel für alle weiterentwickelt werden. Zudem verlangt das prognostizierte Verkehrswachstum dringend den Ausbau des Schienenverkehrs - auch um auf der Straße nicht im Chaos zu enden und endlich die verbindlichen Klimaziele einzuhalten. Grundlage der Trassenpreisbildung („Schienenmaut“) müssen die Grenzkosten, d. h. die unmittelbar durch die Zugfahrt entstehenden Kosten, sein. Das sieht auch das europäische Recht so vor. Deutschland geht bisher mit dem Vollkostenansatz, der Umlage aller Kosten der Streckenbewirtschaftung auf den Trassenpreis, einen Sonderweg und verteuert unnötig den Verkehrsträger Eisenbahn zugunsten der Straße.Beim Grenzkostenansatz sinkt der Trassenpreis…
(BVP) VCD fordert saubere Luft und ein Ende des Abgasbetrugs. Gesundheitsschutz ist wichtiger als Gewinninteressen der Autoindustrie. Große Koalition muss Handlungsfähigkeit beweisen, blaue Plakette und Hardware-Nachrüstung für Dieselfahrzeuge beschließen. Zum Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten protestierten Aktive des Verkehrsclub Deutschlands (VCD) heute unter dem Motto „Stoppt den täglichen Menschenversuch der Autoindustrie!“ mit großen, umgehängten Laboretiketten, Schildern und Affenmasken vor dem Bundeskanzleramt für saubere Luft in den Städten. „VW, BMW, Daimler: Wir sind nicht Eure Versuchsaffen“ war bei der Aktion unter anderem auf selbstgemalten Transparenten zu lesen, in Anspielung auf die kürzlich bekanntgewordenen, von den Autoherstellern finanzierten Abgastests an Affen…
(BVP) Der Flughafenverband ADV hat heute in Berlin seine Jahresprognose 2018 für den Luftverkehr in Deutschland veröffentlicht. Trotz der anhaltenden Konsolidierung bei den Airlines blicken die ADV-Experten optimistisch ins neue Jahr. Die ADV-Prognose geht von einem Wachstum der Passagiernachfrage von +4,2% und des Luftfrachtaufkommens von +5,1% aus. Das Wachstumstempo in den Flugbewegungen verstetigt sich bei +1,0 %. Dazu erklärt ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel: „Die Mehrheit der deutschen Flughäfen befindet sich auf Wachstumskurs! Dies ist keine Selbstverständlichkeit. Weiterhin belastend wirken die Marktaustritte von wichtigen Playern im Luftverkehr und die hemmenden ordnungspolitischen Rahmenbedingungen. Das hohe Verkehrsaufkommen an deutschen Flughäfen erhält seine Impulse aus…
(BVP) Die Vereinigung Cockpit (VC) hat von Ryanair eine Mitteilung erhalten, dass man sie als gewerkschaftliche Vertretung für die Ryanair-Piloten in Deutschland anerkennen möchte. Die VC begrüßt diesen ersten Schritt der Ryanair. „Jetzt liegt es an Ryanair die Ernsthaftigkeit dieser Ankündigung zu belegen. Sobald wir kurzfristige Verhandlungstermine für die geforderten Tarifverträge vereinbart haben, werden wir von den geplanten Streikmaßnahmen absehen“, so Ilja Schulz, Präsident der Vereinigung Cockpit. „Sollte sich die Ankündigung der Ryanair als reine Hinhaltetaktik herausstellen, werden wir auf diese auf das Schärfste reagieren.“ Die Vereinigung Cockpit hat die Ryanair zu Verhandlungsterminen Anfang nächster Woche aufgefordert. Der jetzt eingeschlagene…
(BVP) Zur Eröffnung der ICE-Strecke Berlin – München hat der ökologische Verkehrsclub VCD auf eklatante Mängel beim Ausbau der Bahninfrastruktur hingewiesen. Beim Neubau der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin – München seien die Regionen unzureichend mitgedacht und gute regionale Verbindungen zur Schnellfahrstrecke außen vor gelassen worden. Für Bahnfahrende aus Jena und der Region um Nürnberg hätte sich die Bahnanbindung ins Fernstreckennetz durch die Neubaustrecke sogar verschlechtert. Der Fokus auf das milliardenschwere Großprojekt dürfe zudem den Blick auf ungelöste Probleme wie überlastete Strecken und gravierende Lücken im Schienennetz nicht verstellen, forderte der VCD. „Nur zehn Prozent der Menschen in Deutschland leben in Metropolen. Das…
(BVP) Der Betrieb des innerstädtisch gelegenen Hamburger Verkehrsflughafens „Helmut Schmidt“ bedingt die umfassende Rücksichtnahme auf die vom Fluglärm betroffenen Bürgerinnen und Bürger rund um den Flughafen und in den An- und Abflugschneisen bis weit in das Umland hinaus. Die von der Fluglärmschutzkommission (FLSK) in ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr beschlossenen Empfehlung zur Veränderung der Verspätungsregelung ist unzureichend. Weiterhin soll es den Fluggesellschaften in „Selbstgenehmigung“ überlassen werden, ob sie das Betriebszeitenende am Hamburger Flughafen einhalten oder eben auch nicht. Die FLSK hat beschlossen, die Verspätungsregelung mit der pauschalen Genehmigung von Landungen um 30 Minuten auf 23:30 Uhr vorzuziehen und Starts…
(BVP) Diesel-Kommunalgipfel am 28.11.2017: Kanzlerin Merkel ist aufgefordert, Luftbelastung durch Stickoxid-Ausstoß aus Verkehr sofort anzugehen – Kommunen sollen Gelder für wirksame Maßnahmen schnell ohne bürokratische Hürden abrufen können und die Verkehrswende beschleunigen – Autoindustrie muss für Nachrüstung sorgen, sonst drohen Fahrverbote. Der ökologische Verkehrsclub VCD fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu auf, beim morgigen Treffen mit den Kommunen sofort wirkende Maßnahmen einzuleiten, um die Belastung mit giftigen Stickoxiden in den Städten nachhaltig zu senken. Alle bürokratischen Hürden zur Bereitstellung der versprochenen Finanzmittel für die Kommunen müssten umgehend abgebaut werden. Bereits im kommenden Februar urteilt das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig, ob Dieselfahrverbote auch…
(BVP) Der Deutschland-Takt ist ein wichtiges Instrument für die Verlagerung von mehr Verkehr auf die Schiene – im Personen-, wie auch im Güterverkehr. Das war die einhellige Meinung der Redner und Teilnehmer der 13. Berliner Bahngespräche der Bundesarbeitsgemeinschaft des Schienenpersonennahverkehrs (BAG-SPNV) gestern Abend in Berlin. Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche sei es besonders wichtig, dass der Deutschland-Takt, zu dem zwischen den Parteien Einigkeit herrsche, weiter vorangetrieben würde, so die Position der Bahnverbände. Zu der Veranstaltung waren rund 160 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gekommen, um über Chancen und Zukunft des Schienenverkehrs in Deutschland zu diskutieren.Enak Ferlemann, parlamentarischer Staatssekretär im…

BundesJustizPortal

Der Feed konnte nicht gefunden werden!