Tagungshotels und Eventlocations

Söder und der Flughafen: klarer Verstoß gegen Luftverkehrsgesetz / Dr. Christian Magerl: Transparenz geht anders

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Söder und der Flughafen: klarer  Verstoß gegen Luftverkehrsgesetz / Dr. Christian Magerl: Transparenz geht anders Christian Magerl - christian-magerl.de
(BVP) „Es ist geradezu lachhaft, wenn Herr Söder uns vorwirft, unredlich zu handeln, wenn wir die Subventionen des Flughafen Münchens offenlegen“, erklärt der umweltpolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Dr. Christian Magerl, und empfiehlt dem Finanzministerium, das Luftverkehrsgesetz (LuftVG) zu lesen. Paragraph 19b besage deutlich, dass Unternehmer eine Regelung über die zu entrichtenden Entgelte treffe müssen, nach geeigneten, objektiven, transparenten und diskriminierungsfreien Kriterien. „Wenn Söder und der Flughafen versuchen, diese Daten unter der Decke zu halten und um vertrauliche Behandlung bitten, wird hier klar gegen das Luftverkehrsgesetz verstoßen.“

„Was der Flughafen München veranstaltet, kann nun ja wirklich nicht als transparent bezeichnet werden“, so Christian Magerl und verweist auf die Homepages der Flughäfen Frankfurt und Wien. „Dort ist detailliert aufgelistet, wer was wann bekommt.“

Quelle: gruene-fraktion-bayern.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.