Verkehrspolitische Sprecherin Anita Tack: Bahnwerk Eberwalde braucht positive Antwort für Zukunft des Standortes

Verkehrspolitische Sprecherin Anita Tack: Bahnwerk Eberwalde braucht positive Antwort für Zukunft des Standortes

(BVP) In der Plenar-Sitzung antwortet Minister Gerber auf meine Anfrage zur Unterstützung der Eberswalder Bahn-Werkerinnen und Bahn-Werker zur Sicherung des Produktions-Standortes mit Arbeitsplätzen für die gesamte Region. Wöchentlich protestieren die Beschäftigten vor den Betriebstoren und verlangen in Mahnwachen den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.Eigentlich sollte es bis Ende Oktober ein Ergebnis der DB AG mit dem potentiellen Investor geben. Bislang liegt uns aber nichts vor.

Das Land Brandenburg wäre bereit, seine Möglichkeiten der Unterstützung der Investitionsförderung und der Übernahme der Landesbürgschaft bei Krediten anzubieten. Auf der Grundlage konkretisierter Angaben zum Nutzungskonzept kann mit der ILB eine Unterstützung erfolgen. Ursprünglich war vom Erhalt von Arbeitsplätzen die Rede. Nicht geklärt ist bislang, unter welchen Bedingungen der Verkauf der Liegenschaften vorgenommen werden kann.

„Es ist endlich an der Zeit, den Beschäftigten in Eberswalde eine Antwort zu geben und die zermürbende Wartezeit für die Betroffenen und ihre Familien zu beenden“, so Anita Tack. Dazu müssen zügig Entscheidungen bei der Bahn getroffen werden, welche die Zukunft des Standortes sichern.

Bild: Anita Tack / landtag.brandenburg.de / Landtag Brandenburg

Alexa Lamberz
Pressesprecherin
DIE LINKE Fraktion
im Landtag Brandenburg
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
Telefon 0331 / 966 15 37
Telefax 0331 / 966 15 07
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Netz: www.linksfraktion-brandenburg.de