Weihnachtsretter und Verkehrssicherheits-Experte: Das ZeBra geht auf große Theatertour an Brandenburger Grundschulen

(BVP) Das ZeBra, Botschafter der Brandenburgischen Verkehrssicherheits-Kampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung geht ab dem kommenden Montag auf große Theatertour im Land. In 30 Grundschulen wird das Theaterstück vom 30. November bis 18. Dezember aufgeführt.

Am kommenden Montag (30. November) startet die ZeBra-Theater-Tour in Jeserig sowie in Brandenburg an der Havel und endet am 18. Dezember in Spremberg. Sie findet in diesem Jahr bereits zum achten Mal statt. In den ersten drei Dezemberwochen besucht das ZeBra-Theater zahlreiche Schulen von Nord- bis Südbrandenburg, von Pritzwalk über Potsdam und Cottbus bis nach Lauchhammer.

In diesem Jahr begleiten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 3 das ZeBra bei einem neuen Abenteuer zum Nordpol. Dort benötigt die Weihnachtswerkstatt dringend Hilfe, denn Weihnachten ist in Gefahr. Die Kinder und ihr tierischer Freund sind aufgefordert die Weihnachtshelfer bei den Vorbereitungen zu unterstützen. Dabei begegnen sie vielen Figuren, die die Verkehrsregeln noch nicht kennen. Auf spielerische und altersgerechte Weise lernen die Kinder so das richtige Verhalten im Straßenverkehr und retten zugleich das Weihnachtsfest.

Die etwas älteren Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 4 bis 6 dürfen sich auf das Theaterstück „Matze und der Wandertag“ freuen. Lena und Matze machen mit ihrer Klasse einen Ausflug ins Museum. Da Matze zu spät kommt, müssen sich die beiden jedoch alleine auf den Weg zu ihrem Ausflugsziel machen. Unterwegs werden sie mit vielen Gefahren im Straßenverkehr konfrontiert, die sie mit Unterstützung der Kinder zu meistern wissen.

Mit dem ZeBra-Theaterstück der Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ verfolgt das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg (MIL) das Ziel, auf spielerische, altersgerechte und interaktive Art und Weise Inhalte der Verkehrssicherheit an Kinder der Klassenstufen 1 bis 6 zu vermitteln. Alle Grundschulen Brandenburgs wurden in den vergangenen Wochen eingeladen sich zur 8. ZeBra-Theatertour zu bewerben. Die Bewerberzahlen sind seit 2007 Jahr für Jahr konstant hoch. In diesem Jahr beteiligten sich 60 Grundschulen. Die Auswahl der 30 Schulen erfolgte nach regionalen Gesichtspunkten, Bewerbungseingang sowie der Anzahl nicht berücksichtigter Bewerbungen in den Vorjahren.

Quelle: mil.brandenburg.de