Gajek: Erhalt der Schiene und neue Mobilitätsformen machen 'Mobil in jedem Alter'

Gajek: Erhalt der Schiene und neue Mobilitätsformen machen 'Mobil in jedem Alter'

(BVP) Zur Verabschiedung der Handlungs-Empfehlungen im Themenfeld 'Mobilität im Alter' in der Enquete-Kommission 'Älter werden in Mecklenburg-Vorpommern' erklärt die Obfrau der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Silke Gajek:
 
"Die Erhaltung des Schienennetzes – mindestens bis zur Umsetzung der ehrgeizigen ÖPNV-Reform – ist der größte Erfolg der gemeinsamen Handlungsempfehlungen für mehr 'Mobilität im Alter'. Denn der Schienenverkehr wird das Rückgrat eines neuen ÖPNV-Landesnetzes mit integriertem Taktfahrplan, landeseinheitlichem Tarifsystem und einem zentralen Mobilitätsmanagement bilden. Da die Bahn nach wie vor das effizenteste Fortbewegungsmittel ist, wird solch ein intelligentes Landesnetz eher den Aus- als einen Abbau der vorhandenen Bahnverbindungen erfordern. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Forderungen nach einem landesweiten, mehrstufigen ÖPNV-System mit einem schienengeprägten Hauptliniennetz, kreisübergreifenden Nebenliniennetzen und vielfältigen Formen der Flächenerschließung bei der Koalition offene Türen eingerannt sind.
 
Einig waren wir uns außerdem in der pragmatischen Umsetzung des Barriereabbaus für bewegungseingeschränkte Menschen jeden Alters. Doch in den Fahrplänen, im Straßenraum, an den Haltestellen und in den Fahrzeugen mit Augenmaß müssen noch zahlreiche Barrieren reduziert werden, ohne dass die Auflage einer völligen Barrierefreiheit den Verkehr am Ende lahmlegt. Auch die Einsicht in den Lückenschluss im Radwegenetz, in eine frühzeitige und weitgehende Bürgerbeteiligung sowie in zukunftsträchtige Mobilitätsformen konnten wir in den Verhandlungen schließlich erreichen. Fahrräder, Pedelecs, Elektroautos und bald auch selbstfahrende Fahrzeuge können besonders in den ländlichen Räumen eine günstige Mobilität auch derer verfügbar machen, für die der Pkw keine Option ist, ganz gleich ob es sich dabei um Schüler, Pendler, Senioren oder Touristen handelt. An dem heute gesetzten Maßstab einer Mobilität für Alle werden sich Landtag und Landesregierung künftig messen lassen müssen."

Bild: gruene-fraktion-mv.de / Silke Gajek

Antje Horn
Öffentlichkeitsarbeit/Online/Veranstaltungen
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
im Landtag Mecklenburg-Vorpommern
Lennéstraße 1/Schloss
19053 Schwerin
Tel: 0385 - 525 2468
Fax: 0385 - 525 2460
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gruene-fraktion-mv.de