Neubau von Radweg: Minister Pegel übergibt Zuwendungsbescheid in Waren

Neubau von Radweg: Minister Pegel übergibt Zuwendungsbescheid in Waren Christian Pegel - spd-mv.de
(BVP) In Waren übergibt Infrastrukturminister Christian Pegel einen Zuwendungsbescheid für den Bau eines Geh- und Radweges an der Gievitzer Straße an den Bürgermeister der Stadt Waren (Müritz), Norbert Möller. Die Stadt Waren (Müritz) plant, im Rahmen einer Verwaltungsvereinbarung mit dem Straßenbauamt Neustrelitz als Gemeinschaftsmaßnahme einen 525 Meter langen und 2,50 Meter breiten straßenbegleitenden Geh- und Radweg an der L 202 in der Ortsdurchfahrt Waren im Bereich der Gievitzer Straße zu errichten. Dabei handelt es sich um einen Lückenschluss im Radwegenetz der Stadt. Er schließt an einen städtischen Geh- und Radweg in Richtung Innenstadt an und wird durch den einen bis zur Kreisstraße Mür 6 (Richtung Torgelow) gehenden Radweg fortgesetzt.

Eine durchgängige Radwegführung an der L 202 hat eine hohe Bedeutung sowohl für den Alltagsverkehr in Richtung Gewerbegebiet, der Kleingartenanlage und dem neu geplanten Wohngebiet Warensberg als auch für den touristischen Verkehr zur Erschließung des Raumes Richtung Torgelow am See.

Gemäß Straßen- und Wegegesetz Mecklenburg-Vorpommern und der Ortsdurchfahrtenrichtlinie sind bei kombinierten Geh- und Radwegen einer Gemeinde die Kosten des Gehweges und dem Baulastträger der Straße – in diesem Fall dem Land - die Kosten des Radweges, inklusive Grunderwerb zugeordnet.

Mit dem Zuwendungsbescheid wird der gemeindliche Anteil der Stadt Waren an den Gesamtausgaben gefördert.

Die Gesamtkosten der Maßnahme werden derzeit auf 286.000 Euro geschätzt. Die Ausgaben der Stadt Waren werden gemäß Kostenberechnung rd. 100.400 Euro betragen. Die davon förderfähigen Ausgaben betragen rd. 68.500 Euro. Unter Beachtung des Fördersatzes von 65 Prozent ergibt sich eine Förderung in Höhe von 44.500 Euro.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern trägt rund 185.600 Euro, inklusive Grunderwerb und Baunebenkosten. Die Vergabe der Bauleistungen soll voraussichtlich im November 2016 erfolgen. Der Radweg soll bis zum Juni 2017 fertiggestellt werden.

Quelle: regierung-mv.de