Sechsstreifiger Ausbau der Bundesautobahn 1 zwischen Neuenkirchen/ Vörden und Bramsche / Verkehrsminister Olaf Lies: „Der Weg für den dringenden Ausbau der A 1 ist frei"

Sechsstreifiger Ausbau der Bundesautobahn 1 zwischen Neuenkirchen/ Vörden und Bramsche / Verkehrsminister Olaf Lies: „Der Weg für den dringenden Ausbau der A 1 ist frei" Olaf Lies - olaf-lies.de - Thiemo Jentsch
(BVP) Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies zeigte sich erfreut über die jetzt vom Bund erteilte Baufreigabe für den sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn 1 zwischen Neuenkirchen/Vörden und Bramsche: "Der Weg für den langersehnten und aufgrund der hohen Verkehrsbelastung dringend notwendigen Ausbau der A 1 ist frei. Der Ausbau wird für einen deutlich besseren Verkehrsfluss und damit auch für mehr Verkehrssicherheit führen. Damit verschwindet ein gefährliches Nadelöhr auf einer der wichtigsten deutschen Nord-Süd-Achsen in Deutschland."

Der Bauabschnitt hat eine Länge von rund zehn Kilometern. Der Beginn der Ausbaubauarbeiten ist nach derzeitigem Stand für Sommer 2018 vorgesehen. Die Ausbauarbeiten sollen bis Ende 2021 abgeschlossen sein. Die voraussichtlichen Gesamtkosten für das Projekt betragen rund 72 Millionen Euro.

Bereits im Vorfeld der Ausbauarbeiten werden noch in diesem Jahr südlich der Anschlussstelle Lohne/Dinklage ein Lärmschutzwall und eine kurze Lärmschutzwand errichtet. Diese zur Einhaltung der gesetzlichen Lärmgrenzwerte erforderlichen Maßnahmen dienen gleichzeitig auch dem Schutz der dort vorhandenen Vogelarten und müssen daher aus naturschutzrechtlichen Gründen vor Beginn der eigentlichen Bautätigkeiten erfolgen.

Quelle: mw.niedersachsen.de