Barbara Spaniol: Nicht weiter zögern sondern handeln – Chance für Wiederbelebung der Bahnstrecke Homburg-Zweibrücken nutzen

(BVP) Vor dem gemeinsamen Treffen der saarländischen und rheinland-pfälzischen Landesregierungen fordert die Homburger LINKEN-Abgeordnete und Vorsitzende der Stadtratsfraktion in Homburg, Barbara Spaniol, die saarländische Landesregierung erneut auf, die Wiederbelebung der Bahnstrecke Homburg-Zweibrücken endlich mitzutragen und nicht länger zu blockieren. „Die Kosten-Nutzen-Analyse für die Verlängerung der S-Bahn war positiv und es ist gut, dass der Bund letzte Woche die Mittel für den regionalen Bahnverkehr sogar auf 8 Milliarden ab 2016 erhöht hat. Das Saarland hat seine Bereitschaft zur Umsetzung bislang von dieser Entscheidung abhängig gemacht. Jetzt gibt es keine Entschuldigung mehr. Es muss nun zügig verhandelt werden mit einem klaren Zeitplan, sonst werden Chancen für die gesamte Region vergeben.“ Die Linksfraktion wird die Reaktivierung der Bahnstrecke Homburg-Zweibrücken daher erneut auf die Tagesordnung des Verkehrsausschusses setzen. „Das Land muss jetzt Farbe bekennen“, so Spaniol.

Darüber hinaus hält Rheinland-Pfalz an dem Angebot fest, mehr als die Hälfte des Länderanteils, nämlich 63 Prozent, an den Investitionskosten aufzubringen. „Wenn so etwas angeboten wird, muss man zugreifen. Damit sind die wichtigsten Voraussetzungen zur Realisierung dieses Lückenschlusses erfüllt“, so Spaniol. „Die Strecke wird nicht nur reaktiviert, sondern für die nächsten 20 bis 30 Jahre komplett neu ertüchtigt. Diese Bahnverbindung ist ein wichtiges Scharnier für Wirtschaft, Industrie, Kultur und das öffentliche Leben in der Region Saar-Westpfalz – mit der Kreisstadt Homburg. Die saarländische Landesregierung darf diese Chance nicht verspielen“, so Spaniol. Das ewig gestrige Argument der Konkurrenz für die Buslinie R 7 zwischen Homburg und Zweibrücken sei längst widerlegt. Beide Verkehrsträger werden von unterschiedlichen Fahrgastgruppen genutzt und aus unterschiedlichen „Töpfen“ finanziert.

Martin Sommer
Stellvertretender Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE im Landtag des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Str. 7
66119 Saarbrücken
Tel.: (0681) 5002-410
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!