Diskussion um den Maut-Murks – Elke Eder-Hippler: „Eine Ausweitung der LKW-Maut muss her, um kleinere Straßen zu entlasten“

Diskussion um den Maut-Murks – Elke Eder-Hippler: „Eine Ausweitung der LKW-Maut muss her, um kleinere Straßen zu entlasten“ Elke Eder Hippler - SPD Landtagsfraktion - Peter Kerkrath
(BVP) „Das Modell der PKW-Maut rückt laut Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt immer näher. Ich bin weiterhin davon überzeugt, dass die von Minister Dobrindt prognostizierten Einnahmen nicht erzielt werden können. Nicht nur, dass der bürokratische Aufwand hoch ist und dadurch immense Kosten verursacht, auch kommen nur ca. 7 Prozent der PKW auf deutschen Autobahnen aus dem Ausland“, sagt die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Elke Eder-Hippler.

Die SPD-Verkehrsexpertin sieht aber einen anderen Anknüpfungspunkt: „Mit Blick auf die Zukunft sollten wir wieder eine Ausweitung der LKW-Maut ins Spiel bringen. Neben unseren Autobahnen und Bundesstraßen leiden auch die kommunalen Straßen und Landstraßen unter der Last des Schwerlastverkehrs. Kaputte Straßendecken, verstopfte Straßen und Belastungen für die Menschen in den Städten sind die Folge des zunehmenden LKW-Verkehrs. Eine Ausweitung der LKW-Maut auf kommunale Straßen und Landstraßen würde das Problem des Ausweichverkehrs lösen: Um die Maut zu sparen, weichen LKW-Fahrer oft auf kleinere Straßen aus, um ihr Ziel zu erreichen.“

Quelle: spd-fraktion-saar.de