Mehr Personal im LfS - Elke Eder-Hippler: „Personalaufstockung ist nachhaltig - Straßeninfrastruktur bleibt zukunftsfähig“

Mehr Personal im LfS - Elke Eder-Hippler: „Personalaufstockung ist nachhaltig - Straßeninfrastruktur bleibt zukunftsfähig“ Elke Eder Hippler - SPD Landtagsfraktion - Peter Kerkrath
(BVP) Im Wirtschaftsausschuss hat die Landesregierung zur geplanten Personalisierung des Landesbetriebes für Straßenbau (LfS) berichtet. Die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Elke Eder-Hippler erklärt, wie die Verstärkung des Personals in diesem Jahr aussehen wird: „Die Neueinstellungen beim Landesbetrieb für Straßenbau sind in vollem Gange. Insgesamt werden dort in 2016 bis 2018 43 neue Stellen geschaffen. In 2016 wurden bereits ein Ingenieur und 2 Techniker eingestellt, weitere fünf Ingenieure und ein Techniker werden demnächst eingestellt sein. Auch in 2017 und 2018 wird es weitere Einstellungen geben: jeweils 17 Mitarbeiter sind für die beiden Jahre vorgesehen - vier Ingenieure, drei Techniker und zehn Seiteneinsteiger für den Betriebsdienst.“

Das Bundesverkehrsministerium hat seit 2012 die finanziellen Mittel für die Erhaltung der Bundesfernstraßen bundesweit deutlich erhöht. „Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger reagiert mit der Aufstockung des Personals im Landesbetrieb für Straßenbau auf die Erhöhung der finanziellen Mittel für die Bundesfernstraßen. Von 2012 bis 2016 wurden im Saarland die Mittel zur Erhaltung und Instandhaltung der Straßen mehr als verdoppelt: Von 38,5 Millionen auf 79,1 Millionen Euro. Um die Projekte zur Erhaltung und Instandhaltung, die wesentlich arbeitsintensiver als Neubauprojekte sind, umsetzen zu können, ist ausreichend qualifiziertes Personal notwendig. Eine Personalaufstockung ist eine nachhaltige Lösung im Bereich Bau- und Infrastrukturmaßnahmen. Damit erhalten wir unsere Straßeninfrastruktur zukunftsfähig und tragen zusätzlich zur Fachkräftesicherung bei.“

Quelle: spd-fraktion-saar.de