Tagungshotels und Eventlocations

Freie Fahrt zwischen Siestedt und Weferlingen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BVP) Rechtzeitig vor Einbruch des Winters wurden heute nach exakt viermonatiger Bauzeit die umfangreichen Sanierungsarbeiten an der Landesstraße (L) 43 zwischen Siestedt und Weferlingen im Landkreis Börde planmäßig abgeschlossen. „Damit ist eine weitere wichtige Verbindungsstraße in der Region auch für künftige Belastungen gewappnet“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel heute in Siestedt bei der offiziellen Verkehrsfreigabe*). Das Land habe knapp eine Million Euro in die aufwendige Erhaltungsmaßnahme investiert.

Nach Auskunft von Webel ist die vorhandene Fahrbahnkonstruktion auf dem knapp zwei Kilometer langen Streckenabschnitt mit Asphalt im so genannten Hocheinbau (Trag-, Binder- und Deckschicht) überbaut worden. Dabei wurde die Straße von fünf auf durchweg sieben Meter verbreitert. Beidseitig der Fahrbahn sind nun außerdem Bankette mit einer Breite von 1,50 Meter angeordnet. Der Ausbau der Anbindungen an die Straßen in den Ortslagen Siestedt und Weferlingen sowie aller Kurvenbereiche erfolgte grundhaft.

Die vielbefahrenen Landesstraßen seien täglich großen Belastungen ausgesetzt und müssten zugleich hohen Anforderungen an die Verkehrssicherheit gerecht werden, sagte Webel. Die regelmäßige Unterhaltung des Straßennetzes sei deshalb unerlässlich und habe Vorrang beim Einsatz der knappen Mittel. „Die L 43 entspricht mittlerweile auf fast ihrer gesamten Länge modernen Regelwerken“, fügt der Minister hinzu. Geplant sei, den letzten Abschnitt von Weferlingen bis zur Landesgrenze Niedersachen im nächsten Jahr in Angriff zu nehmen.

*) Verkehrsfreigabe: Auf Grund notwendiger Kontrollprüfungen im Rahmen der Bauabnahme muss die Vollsperrung der L 43 noch aufrechterhalten werden und kann erst im Laufe des Freitags (27.11.) vollständig für den Verkehr freigegeben werden.

Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.