Tagungshotels und Eventlocations

Mal- und Zeichenwettbewerb zur Verkehrserziehung / Zwölf Mädchen und Jungen und drei aktivste Schulen ausgezeichnet

Artikel bewerten
(5 Stimmen)

(BVP) Im Ministerium für Inneres und Sport sind am heutigen Tag zwölf Schülerinnen und Schüler als Preisträger des diesjährigen Mal- und Zeichenwettbewerbs zur Verkehrserziehung ausgezeichnet worden.

Die zehn Mädchen und zwei Jungen hatten zum Motto des Wettbewerbs „Mein Schulweg - ich will sicher ankommen“ ein Bild gemalt, welches von einer unabhängigen Jury unter tausenden Zeichnungen für die Veröffentlichung im Schülerkalender 2016 ausgewählt wurde. Mit mehr als 10.000 eingereichten Bildern erfuhr der Mal- und Zeichenwettbewerb, der zu den ältesten Verkehrssicherheitsaktionen im Land gehört, eine Resonanz, die weit über den Vorjahren lag.

Darüber hinaus fand in diesem Jahr zum ersten Mal auch eine Auszeichnung der drei aktivsten Schulen statt. Den 1. Platz und damit ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro konnte sich die Grundschule „Astrid Lindgren“ in Dahlenwarsleben im Landkreis Börde sichern. Der 2. Platz und ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro ging an die namensgleiche Grundschule in Kalbe (Milde) im Altmarkkreis Salzwedel und über den dritten Platz und 500 Euro freute sich die Evangelische Grundschule Bernburg im Salzlandkreis.

Hintergrund

Der Mal- und Zeichenwettbewerb richtet sich an Sachsen-Anhalts Grundschüler und ist eine der ältesten Verkehrssicherheitsaktionen im Land. An dem Wettbewerb sind neben dem Innenministerium, das Kultusministerium, das Verkehrsministerium, die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt, die Landesverkehrswacht und die Unfallkasse Sachsen-Anhalt als Partner beteiligt.

Die Entscheidung für die Veröffentlichung eines Bildes im Schülerkalender wird nach einer Vorauswahl auf Ebene der Landkreise von einer Jury getroffen, der jeweils ein Vertreter der beteiligten Partner angehört. Der Schülerkalender wird überwiegend an den Grundschulen verteilt und ist insbesondere für die Verkehrserziehung der ersten bis vierten Klassen gedacht.

Stefan Brodtrück
Pressestelle
Halberstädter Straße 2 / am "Platz des 17. Juni"
39112 Magdeburg
Tel: (0391) 567-5504/-5516/-5517
Fax: (0391) 567 - 5520
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.