Christopher Vogt: FDP-Fraktion beantragt Sachstandsbericht der Landesregierung zum A7-Ausbau

(BVP) Zur morgigen Sitzung des Wirtschaftsausschusses erklärt der Stellvertretende Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Christopher Vogt:

„Die FDP-Fraktion hat für die morgige Sitzung des Wirtschaftsausschusses einen Sachstandsbericht der Landesregierung zum A7-Ausbau beantragt. Auch wenn klar ist, dass Einschränkungen des Verkehrs durch die Baustelle unvermeidbar sind, haben wir angesichts des in den vergangenen Wochen deutlich erhöhten Stauaufkommens bisher nicht den Eindruck, dass das Baustellenmanagement auf der für Schleswig-Holstein wichtigsten Autobahn optimal ist.

Wir erwarten von dem Verkehrsministerium insbesondere eine Einschätzung darüber, ob die bisherigen Stauentwicklungen vermeidbar gewesen sind, ob die ‚A7-App‘ den Anforderungen eines modernen Informationsinstruments genügt und ob die Staubildung mit weiteren Maßnahmen verringert werden soll.“

Dr. Klaus Weber, Pressesprecher, v.i.S.d.P., FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Landeshaus, 24171 Kiel, Postfach 7121, Telefon: 0431/ 9881488, Mobil: 0160/1595153, Telefax: 0431/9881497, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: http://www.fdp-fraktion-sh.de/