Schleswig-Holsteins CDU freut sich über die U-Boot-Aufträge aus Norwegen

Schleswig-Holsteins CDU freut sich über die U-Boot-Aufträge aus Norwegen Daniel Günther - CDU-Fraktion des Schleswig-Holsteinischen Landtags
(BVP) Schleswig-Holsteins CDU-Landesvorsitzender Daniel Günther hat den am U-Boot-Bau beteiligten Unternehmen anlässlich der Entscheidung der Norwegischen-Regierung für eine Kooperation mit der Bundesrepublik Deutschland beim Bau von sechs Booten gratuliert. Er dankte der Bundesregierung und den an diesem Verhandlungserfolg beteiligten Parlamentariern – insbesondere der CDU – aus dem Bundes- und Landtag: „Ich danke allen, die an dieser Stärkung des Industrie- und Wehrtechnikstandortes Schleswig-Holstein mitgewirkt haben. Das ist ein Riesenerfolg, der in Schleswig-Holstein auch durch zu erwartende Folgeaufträge gut bezahlte Arbeitsplätze in der Privatwirtschaft auf Jahrzehnte sichern wird“, erklärte Günther in Kiel. Der Erfolg sei umso höher einzuschätzen, als er weitgehend ohne Unterstützung der Landesregierung und der sie tragenden Parteien SPD, Grüne und SSW habe erarbeitet werden müssen.

„Ministerpräsident Albig ist ebenso wie SPD-Landeschef Stegner nicht in Erscheinung getreten. Die grüne Fraktionsvorsitzende Eka von Kalben hat das Werben für die Aufträge sogar offen kritisiert. Bei dieser Regierung haben unsere Werften keine Rückendeckung. Das werden wir ändern“, so Günther.

Quelle: cdu-sh.de