Sanierung B 109-Brücke bei Anklam: Verkehr kann wieder zweispurig rollen

Sanierung B 109-Brücke bei Anklam: Verkehr kann wieder zweispurig rollen Christian Pegel - spd-mv.de
(BVP) Am Mittwoch (29.06.2016) wird die Brücke im Zuge der B 109 über die Gleise der DB AG nördlich von Anklam wieder für den zweispurigen Verkehr freigegeben. Bis zum Herbst kann der Verkehr dann in beiden Fahrtrichtungen mit einer Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 Km/h über die Brücke rollen. Infrastrukturminister Christian Pegel: „Die Arbeiten liegen voll im Plan, so dass pünktlich zum Beginn der Hauptreisezeit die Brücke wieder in beiden Fahrtrichtungen freigegeben werden konnte. Dieses Tempo wollen wir auch weiter gehen. Ich danke allen Beteiligten vor Ort für die gute und schnelle Arbeit sowie den Verkehrsteilnehmern für die Geduld.“

In den vergangenen Monaten wurde der östliche Brückenteil erneuert. Dafür wurde die vorhandene Betonplatte entfernt, in die darunterliegenden Fertigteile Dübel eingeklebt und eine neue Betonplatte aufgetragen. So kann künftig die Tragfähigkeit der Einzelteile des Bauwerkes gewährleistet werden. Um den Unterbau zu sichern, wurde die Brücke neu abgedichtet. Der Unterbau erhielt innen und außen eine Betonsanierung. Vorhandene Risse wurden geschlossen. Die Außenflächen wurden zum Schutz gegen Tausalz beschichtet.

Voraussichtlich Mitte Oktober 2016 beginnen die Arbeiten am 2. Bauabschnitt. Dann wird der Verkehr wechselseitig über das östliche Brückenteil geführt. Vor den Sommerferien 2017 sollen die Arbeiten soweit fortgeschritten sein, dass dann ohne Verkehrseinschränkungen über das Bauwerk gefahren werden kann.

Quelle: regierung-mv.de