Tagungshotels und Eventlocations

Neue Fußgängerampel sorgt für mehr Sicherheit im Schülerverkehr von Wernigerode

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BVP) Pünktlich zum Ende der Herbstferien geht am kommenden Freitag (23.10.), um 10 Uhr, in Wernigerode eine neue Ampel in Betrieb. „Künftig wird es für Fußgänger und Radfahrer deutlich einfacher und vor allem sicherer möglich sein, die vielbefahrene Landesstraße 85 zu überqueren“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel. Besonders für Kinder und ältere Leute sei die Ampel ein Gewinn.

Nach Informationen von Webel ist die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Halberstädter Straße (L 85)/Schleichweg auf Initiative der Wernigeröder Arbeitsgruppe „Sicherer Schulweg“ errichtet worden.

Aufgrund der verkehrlichen Situation kam es hier in der Vergangenheit häufig zu gefährlichen Situationen. Deshalb haben Stadt, Polizei, Landesstraßenbaubehörde und der Landkreis Harz gemeinsam entschieden, an dieser Stelle eine Ampel zu errichten, um Unfälle von vornherein zu vermeiden.

Die Ampel wurde als Bedarfsampel gebaut. Das heißt, der Verkehr auf der L 85 muss nur dann halten, wenn Fußgänger zuvor einen Taster bedient haben.

Im Zuge des Baus der Ampelanlage sind auch die Anbindung des Schleifweges verbessert und Gossen erneuert worden. Darüber hinaus erfolgten kleinere Asphaltarbeiten. Die Gesamtkosten betragen rund 20.000 Euro.

Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr
Pressestelle
Turmschanzenstraße 30
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7504
Fax: (0391) 567-7509
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesVerkehrsPortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.