Christopher Vogt: Wir können den Unmut der Syltpendler nachvollziehen

Christopher Vogt: Wir können den Unmut der Syltpendler nachvollziehen Christopher Vogt - FDP-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag
(BVP) Zur Protestaktion der Syltpendler und zur Pressemitteilung des SSW-Abgeordneten Lars Harms erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer und verkehrspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Christopher Vogt: "Ich kann den Unmut der Syltpendler absolut nachvollziehen. Die Situation ist nach wie vor inakzeptabel. Anders als die Vorgängerregierung hat die neue Landesregierung das Problem sofort zur Chefsache gemacht und z.B. mit der Freigabe von IC-Verbindungen für den Nahverkehr reagiert. Wenn politisch weiter nachgesteuert werden kann, wird dies auch passieren. Den SSW erinnere ich daran, wer den jetzigen Dienstleister ausgewählt hat. DB Regio ist in der Pflicht alles zu tun, um die verschiedenen Probleme schnellstmöglich zu lösen und dem Auftrag des Landes vollumfänglich nachzukommen. Unsere Haltung hat sich da in den vergangenen Monaten nicht geändert, was uns offenbar von Teilen der Opposition unterscheidet."

Quelle: FDP- Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag