Fehmarnbeltprojekt von elementarer Bedeutung für Schleswig-Holstein

(BVP) "Mit dem heutigen Beschluss des Baugesetzes zum Fehmarnbelttunnel im dänischen Parlament wird allen Spekulationen der vergangenen Wochen der Boden entzogen: Weder Dänemark noch Deutschland werden aus diesem für ganz Nordeuropa so wichtigen Projekt aussteigen", sagte der CDU-Landesvorsitzende Ingbert Liebing heute in Kiel.

Liebing betonte, dass die feste Fehmarnbeltquerung von elementarer Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein sei. "Für die Region in Ostholstein lassen sich sehr positive Auswirkungen erwarten. Diese Verbindung wird aber gerade dem Land Schleswig-Holstein ebenso viele Chancen bieten. Die Aufgabe der Politik im Land wird es auch in Zukunft sein, diese Chancen bestmöglich für unser Land zu nutzen", so Liebing abschließend.

Pressesprecherin
Katrin Albrecht
Sophienblatt 44-46
24114 Kiel
Tel.: 0431 66099-28
Fax: 0431 66099-88
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.cdu-sh.de